Mario Bertok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Bertok (* 2. September 1929 in Zagreb; † 20. August 2008 im Jarun-See bei Zagreb) war ein kroatischer Schachspieler und Sportjournalist für die kroatische Sporttageszeitung Sportske novosti.

Leben[Bearbeiten]

1957 wurde ihm der Titel Internationaler Meister verliehen.[1] Er repräsentierte außerdem Jugoslawien bei der Schacholympiade 1960 am vierten Brett, bei der Jugoslawien den dritten Platz belegte.[2] Erfolgreich war er auch bei Mannschaftseuropameisterschaften: Sowohl bei der allerersten Mannschafts-EM 1957 im niederösterreichischen Baden als auch bei der Europa-Mannschaftsmeisterschaft im Schach 1961 in Oberhausen belegte er mit der jugoslawischen Mannschaft den zweiten Platz, wobei er zusätzlich 1957 eine individuelle Silbermedaille und 1961 eine individuelle Bronzemedaille erhielt.[3] Beim Interzonenturnier Stockholm 1962 wurde er 18. von 23 Spielern.[4] Sein international bestes Ergebnis konnte Bertok 1970 beim Turnier Rovinj-Zagreb erreichen, wo er am Schluss den 9. Platz erreichen konnte. Bertok war mit der bekannten kroatischen Schauspielerin Semka Sokolović-Bertok (1935–2008), die früher selbst Schachspielerin war, verheiratet. Am 20. August 2008 wurde Bertok, nachdem er ein paar Stunden schwimmen im Jarun-See bei Zagreb gewesen war, als vermisst gemeldet. Der Leichnam wurde noch am selben Tag vom Grund des Sees geborgen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 89
  2. Schacholympiaden Mario Bertoks bei olimpbase.org (englisch)
  3. Mannschaftseuropameisterschaften Mario Bertoks bei olimpbase.org (englisch)
  4. Interzonenturnier 1962 (englisch)