Mario Gigante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario Gigante (* 4. November 1923) ist ein hohes Mitglied der US-amerikanischen Cosa Nostra in New York City und war Oberhaupt der Genovese-Familie.

Gigante ist einer von fünf Söhnen des Uhrmachers Salvatore Gigante und der Näherin Yolanda Gigante, die von Neapel nach New York City eingewandert sind. Er ist der ältere Bruder des ehemaligen Familienoberhauptes Vincent Gigante. Auf Grund seines Alters wird von seinem Rückzug als Boss ausgegangen; als nachfolgendes Oberhaupt gilt Daniel Leo.

Literatur[Bearbeiten]

  • James B. Jacobs, Coleen Friel, Robert Radick: Gotham Unbound: How New York City Was Liberated from the Grip of Organized Crime. New York: NYU Press, 2001. ISBN 0-8147-4247-5
  • Selwyn Raab: Five Families: The Rise, Decline, and Resurgence of America's Most Powerful Mafia Empires. New York: St. Martin Press, 2005. ISBN 0-312-30094-8


Vorgänger Amt Nachfolger
Dominick Cirillo Oberhaupt der „Genovese-Familie“ der La Cosa Nostra
20062007
Daniel Leo