Mario Palanti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giuseppe Palanti (1881-1946) Ritratto di Mario Palanti, 1924 (inv. GAM 8035) olio su tela, cm 100x75,5 Museo del Novecento, in deposito presso la Galleria d'Arte Moderna di Milano

Mario Palanti (* 1885 in Mailand; † 1978 ebenda) war ein italienischer Architekt, dessen Hauptwerke in Buenos Aires und Montevideo stehen. Er war der Bruder des Malers Giuseppe Palanti.

Palanti war Absolvent der Akademie von Brera und des Politecnico di Milano. Er begleitete 1909 Francisco Gianotti als Mitarbeiter zur Errichtung des italienischen Pavillons der Jahrhundertausstellung 1910 in die argentinische Hauptstadt.

Der Eklektiker Palanti errichtete in der Folge etwa 20 Jahre lang prunkvolle Bauten für die italienischstämmige Oberschicht zu beiden Seiten des Rio de la Plata, beispielsweise in der Avenida de Mayo in Buenos Aires den Palacio Barolo und das Hotel Castelar sowie in Montevideo den Palacio Salvo. Sein weiteres Berufsleben verbrachte er mit der Konzeption monumentaler Bauprojekte, die aber aufgrund des Stilwandels vom Art déco zur Moderne chancenlos waren und unrealisiert blieben. Auch sein bereits von 1924 stammendes Projekt eines 80-stöckigen Wolkenkratzers für das Zentrum von Rom blieb unausgeführt.

In den Jahren 1924 bis 1928 entwarf Palanti den Civico Mausoleo Palanti im Zentralfriedhof Cimitero Monumentale in Mailand. Er ist im Civico Mausoleo Palanti beerdigt.

Galerie[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Mario Palanti, Prima esposizione personale d'architettura nella Repubblica Argentina, Mailand, Stab. di arti grafiche Rizzoli e Pizzio, 1917
  • Mario Palanti, Cinque anni di lavoro, Casa Editrice de Arte Bestetti & Tumminelli, 1924 - 152 Seiten
  • Mario Palanti, Auditorium: progetti, Rom, anno XIII E.F., Editore Rizzoli, 1935 - 33 Seiten
  • Mario Palanti, Torre Littoria: progetti, Mailand, anno XIII E.F, Editore Rizzoli, 1935 - 46 Seiten
  • Mario Palanti, Architettura per tutti, editore E. Bestetti, 1946 - 303 Seiten
  • Mimi Böhm, Buenos Aires, Art Nouveau, Ediciones Xavier Verstraeten, Buenos Aires, 2005

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mario Palanti – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien