Mario van der Ende

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mario van der Ende (* 28. März 1956 in Den Haag) ist ein ehemaliger niederländischer Fußballspieler, Fußballtrainer und Fußballschiedsrichter. Nach Ablauf seiner aktiven Karriere betätigt er sich als Schiedsrichter-Funktionär in Saudi-Arabien sowie bei den Dachverbänden FIFA und UEFA als Schiedsrichter-Beobachter. Darüber hinaus gründete er 2007 seine Personalberatungsfirma Endless Progression.

Karriere als Fußballschiedsrichter[Bearbeiten]

Am Beginn der Karriere spielte der 187 Zentimeter große Mario van der Ende von 1964 bis 1966 bei Gona Den Haag und von 1966 bis 1976 bei ADO Den Haag aktiv Fußball.

Nach Abschluss seiner Fußballerlaufbahn absolvierte er zwischen 1976 und 1980 seine Ausbildung zum Fußballtrainer, wobei er die Lizenzen D, C und B erwarb. Gleichzeitig übernahm er 1976 das Engagement als Trainer bei Ado den Haag. Weitere Trainerstationen waren Westerkwartier VUC und Haaglandia (Rijswijk), ehe ein Engagement im Jugendbereich des niederländischen Fußballverbandes (KNVB) als Talentesucher, Betreuer und Trainer folgte. Darüber hinaus war van der Ende Dozent für Fußballschiedsrichter beim niederländischen Fußballverband.[1]

Parallel dazu legte van der Ende bereits 1977 die Prüfung zum Fußballschiedsrichter ab. Bis 1985 kam er ausschließlich im Amateurbereich zum Einsatz. Ab 1985 leitete er Spiele im niederländischen Profifußball, wo er es auf mehr als 500 Einsätze brachte.[1]

Mario van der Ende wurde 1990 zum FIFA-Schiedsrichter bestellt. Dies war der Startschuss zu einer beeindruckenden internationalen Karriere, die ihre Höhepunkte in drei Spielleitungen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA und zwei Einsätzen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich hatte. Dazu kamen ein Einsatz bei der Fußball-Europameisterschaft 1996 in England, 13 Spiele in der UEFA Champions League, 19 Spiele im UEFA-Pokal, 3 Spiele im Europapokal der Pokalsieger und 2 Spiele im UEFA-Supercup.

Im Jahr 1999 wurde bei van der Ende eine Krebserkrankung diagnostiziert, die zu einer Unterbrechung seiner Laufbahn führte.[2] Obwohl die Erkrankung nach rund einem Jahr geheil war, musste er am 26. Oktober 2000 wegen Erreichens der Altersgrenze mit dem UEFA-Pokal-Spiel OFI Heraklion gegen Slavia Prag (2:2)[3] nach 135 Einsätzen[1] seine internationale Laufbahn als Fußballschiedsrichter beenden. Am 4. November 2001 schloss van der Ende mit dem Spiel Roda Kerkrade gegen FC Groningen (3:1) vor 13.500 Zuschauern auch seine nationale Karriere ab.[4]

Dank seiner umfangreichen Erfahrungen wird van der Ende seit 2002 von der UEFA und der FIFA als Schiedsrichter-Beobachter eingesetzt.

Auch der australische Fußballverband (FFA) erkannte die Fähigkeiten van der Endes und bestellte ihn am 12. August 2008 als Nachfolger von Rob Baan interimistisch als Technischer Direktor für seine Fußballschiedsrichter. Als solcher ist er nicht nur für die sportlichen Belange der Spielleiter zuständig, sondern auch für deren persönliche Entwicklung, was das Auftreten in der Öffentlichkeit betrifft.[5]

Ab 2009 folgte ein Engagement als Berater des saudi-arabischen Fußballverbandes (SAFF). In dieser Funktion ist er bis heute (Dezember 2011) tätig.[1]

In der „Schiedsrichterpension“ trat van der Ende anlässlich der Abschiedsspiele von Dennis Bergkamp (am 22. Juli 2006 vor 54.000 Zusehern im Londoner Emirates Stadium) und Ger Senden (2008) nochmals in den Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Internationale Einsätze als Fußballschiedsrichter[Bearbeiten]

Die folgende Liste stellt nur einen Auszug der internationalen Einsätze als Fußballschiedsrichter von Mario van der Ende dar.

Datum Bewerb Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
05.06.1991 EM-Qualifikation Norwegen Italien 2:1 5 0 1 0
02.10.1991 Europapokal der Landesmeister Glasgow Rangers Sparta Prag 2:1 n.V.
06.11.1991 UEFA-Pokal VfB Stuttgart CA Osasuna 2:3 2 0 0 0
19.11.1991 UEFA-Supercup Manchester United Roter Stern Belgrad 1:0
01.04.1992 Europapokal der Landesmeister Benfica Lissabon Dinamo Kiew 5:0
28.05.1992 U-21-EM Finale Italien U-21 Schweden U-21 2:0
09.09.1992 WM-Qualifikation Schweiz Schottland 3:1 4 0 1 0
30.09.1992 Europapokal der Pokalsieger Hannover 96 Werder Bremen 2:1 6 0 0 1
04.11.1992 UEFA-Pokal Juventus Turin Panathinaikos Athen 0:0
02.03.1993 UEFA-Pokal AS Rom Borussia Dortmund 1:0 3 1 0 0
31.03.1993 WM-Qualifikation Dänemark Spanien 1:0 4 0 0 0
07.04.1993 UEFA Champions League Olympique Marseille Glasgow Rangers 1:1 5 0 0 0
14.04.1993 Freundschaftsspiel Deutschland Ghana 6:1 3 0 0
15.09.1993 UEFA-Pokal CD Teneriffa AJ Auxerre 2:2 6 0 0
29.09.1993 UEFA-Pokal Sporting Lissabon Kocaelispor 2:0 0 0 1 0
20.10.1993 UEFA Champions League Levski Sofia Werder Bremen 2:2 3 0 0
07.12.1993 UEFA-Pokal SV Austria Salzburg Sporting Lissabon 3:0 n.V. 0 0 1
01.03.1994 UEFA-Pokal Borussia Dortmund Inter Mailand 1:3
13.04.1994 Europapokal der Pokalsieger Halbfinale FC Parma Benfica Lissabon 1:0 4 1 0
18.06.1994 WM 1994 Endrunde Italien Irland 0:1 3 0 0
26.06.1994 WM 1994 Endrunde USA Rumänien 0:1 4 0 0
02.07.1994 WM 1994 Endrunde Spanien Schweiz 3:0 8 0 0
07.09.1994 EM-Qualifikation Mazedonien Dänemark 1:1 4 0 1
16.11.1994 EM-Qualifikation Schweden Ungarn 2:0
28.09.1994 UEFA Champions League Galatasaray Istanbul Manchester United 0:0 0 0 0 0
02.11.1994 UEFA Champions League FC Bayern München Spartak Moskau 2:2 3 0 0 0
06.12.1994 UEFA-Pokal SSC Neapel Eintracht Frankfurt 0:1 6 0 0 0
01.02.1995 UEFA-Supercup FC Arsenal AC Mailand 0:0
29.03.1995 EM-Qualifikation Irland Nordirland 1:1 3 0 0 0
19.04.1995 UEFA-Pokal Halbfinale Borussia Dortmund Juventus Turin 1:2 4 0 0 0
23.08.1995 Freundschaftsspiel Belgien Deutschland 1:2 3 0 0
15.11.1995 EM-Qualifikation Moldawien Georgien 3:2 2 0 1
05.12.1995 UEFA-Pokal Olympique Lyon Nottingham Forest 0:0 3 0 1
20.03.1996 UEFA Champions League Juventus Turin Real Madrid 2:0 0 0 2
02.04.1996 UEFA-Pokal Halbfinale Slavia Prag Girondins Bordeaux 0:1 3 0 0
09.06.1996 EM 1996 Endrunde Dänemark Portugal 1:1 7 0 0
11.09.1996 UEFA Champions League AC Mailand FC Porto 2:3
30.10.1996 UEFA Champions League Manchester United Fenerbahçe Istanbul 0:1
10.11.1996 WM-Qualifikation Kroatien Griechenland 1:1 9 0 0
03.12.1996 UEFA-Pokal Beşiktaş Istanbul FC Valencia 2:2
20.03.1997 Europapokal der Pokalsieger AC Florenz Benfica Lissabon 0:1
22.04.1997 UEFA-Pokal Halbfinale AS Monaco Inter Mailand 1:0 8 0 0
30.04.1997 WM-Qualifikation Rumänien Irland 1:0 7 0 0 0
07.09.1997 WM-Qualifikation Schottland Weißrussland 4:1 2 0 0 1
01.10.1997 UEFA Champions League IFK Göteborg FC Bayern München 1:3 0 1 0
11.10.1997 WM-Qualifikation Italien England 0:0 8 0 1 0
04.11.1997 UEFA-Pokal OFI Kreta AJ Auxerre 3:2 3 0 0
08.11.1997 WM-Qualifikation Japan Kasachstan 5:1 3 0 0
25.11.1997 UEFA-Pokal SC Braga FC Schalke 04 0:0 3 0 0
17.03.1998 UEFA-Pokal Aston Villa Atlético Madrid 2:1
01.04.1998 UEFA Champions League Halbfinale Real Madrid Borussia Dortmund 2:0 5 0 0
14.06.1998 WM 1998 Endrunde Argentinien Japan 1:0 3 0 0 0
24.06.1998 WM 1998 Endrunde Spanien Bulgarien 6:1 4 0 0 1
19.08.1998 Freundschaftsspiel Österreich Frankreich 2:2 2 0 0 0
09.12.1998 UEFA Champions League Juventus Turin Rosenborg Trondheim 2:0
16.03.1999 UEFA-Pokal AS Rom Atlético Madrid 1:2 4 1 1
09.06.1999 EM-Qualifikation Bulgarien England 1:1 5 0 1
15.09.1999 UEFA Champions League Olympiakos Piräus Real Madrid 3:3 3 0 0
16.08.2000 Freundschaftsspiel Finnland Norwegen 3:1 1 0 1 0
14.09.2000 UEFA-Pokal Antalyaspor Werder Bremen 2:0 2 0 0
26.10.2000 UEFA-Pokal OFI Kreta Slavia Prag 2:2
15.08.2001 Freundschaftsspiel Island Polen 1:1 3 0 0 0
01.09.2001 WM-Qualifikation Litauen Italien 0:0 5 0 0 0

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten]

Mario van der Ende absolvierte eine Ausbildung als Lehrer. Von 1984 bis 1996 war er am Tinbergen-Reyneveld-College in Den Haag und Delft als Lehrer, Studienbegleiter und Dekan tätig. Zwischen 1996 und 1999 war er Mitbegründer und Studienberater der Schoevers Business Classes, wo er Topsportler in ihrer Entwicklung begleitete. Gleichzeitig war er zwischen 1996 und 2007 für den niederländischen Fußballverband als Leiter der Abteilungen Profifußball und Schiedsrichter tätig. Zwischen 1999 und 2007 war van der Ende für die Ausbildung, Beobachtung und Auswahl der Schiedsrichter des niederländischen Fußballverbandes (KNVB) verantwortlich.[1]

2007 gründete van der Ende seine eigene Firma Endless Progression, ein Personal-Coaching- und Trainings-Center.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Mario van der Ende trat im Oktober 2005 auch als Buchautor in Erscheinung. Er veröffentlichte das Buch Gebroken Doelpalen („gebrochener Torpfosten“), in dem er sich auf das legendäre Semifinale in der UEFA Champions League vom 1. April 1998 zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund bezieht. In dem Buch beleuchtet van der Ende seine Karriere als nationaler und internationaler Fußballschiedsrichter.[6][7]

Im März 2009 veröffentlichte van der Ende ein zweites Buch mit dem Titel Hé scheids! (He Schiri!) In diesem beschreibt van der Ende was einen guten Schiedsrichter ausmacht und was ihn antreibt. Er erzählt, dass eine gründliche Kenntnis der Regeln eine Voraussetzung, aber dennoch keine Garantie für ein angenehmes Leben ist.[8] Anlässlich der Veröffentlichung dieses Buches gab van der Ende dem Radiosender „Radio 1“ auch zwei Interviews, in denen er Bezug zum Buch und zum Schiedsrichterwesen nahm.[9]

Darüber hinaus verfasst Mario van der Ende regelmäßig Artikel und Kolumnen in niederländischen Zeitungen.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Mario van der Ende: Offizieller Internetauftritt (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  2. Worldreferee.com: Bio Mario Van der Ende (englisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  3. Weltfussball.at: OFI Heraklion vs. Slavia Prag 2:2 (abgerufen am 7. Dezember 2011)
  4. Transfermarkt.at: Roda Kerkrade vs. FC Groningen 3:1 (abgerufen am 7. Dezember 2011)
  5. Jon Ritson in „FourFourTwo.com“ vom 12. August 2008: Push For Referees To Have Media Voice (englisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  6. Eerste Nederlandsche Voetbalboeken Boekhandel: Gebroken doelpalen (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  7. bol.com: Gebroken doelpalen (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  8. Van Stockum: Hé scheids! (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011) ISBN 9789043912143
  9. Radio 1: Hé scheids! – Interviews mit Mario van der Ende (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)
  10. Blogspot.com: Blogseite von Mario van der Ende (niederländisch, abgerufen am 7. Dezember 2011)