Mario vs. Donkey Kong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mario vs. Donkey Kong
Studio Nintendo Software Technology
Publisher Nintendō
Erstveröffent-
lichung
Game Boy Advance
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 24. Mai 2004
JapanJapan 1. Juni 2004
EuropaEuropa 19. November 2004
Virtual Console
Vereinigte StaatenVereinigte StaatenJapanJapanEuropaEuropa 16. Dezember 2011
Plattform Game Boy Advance, Virtual Console
Genre Jump ’n’ Run, Puzzle
Spielmodus Einzelspieler
Sprache Japanisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Mario vs. Donkey Kong (jap. マリオvs.ドンキーコング, Mario vs. Donkī Kongu) ist ein Videospiel, das 2004 für den Game Boy Advance produziert wurde. Es ist der erste Teil der „Mario vs. Donkey Kong“-Reihe. Zu der 5 Teile umfassenden Reihe (Stand 2014) gehören außerdem:

Handlung[Bearbeiten]

Als Donkey Kong im Fernsehen einen Werbespot der neu veröffentlichten Mini-Marios sieht, ist er sofort Feuer und Flamme, sich einen zuzulegen. Als er aber am Spielzeuggeschäft ankommt, muss er feststellen, dass alle schon ausverkauft sind. Da der Affe aber nicht daran denkt, auf Neuerscheinungen zu warten, stürmt er die Fabrik, in der diese Figuren produziert werden und stiehlt einen Sack voll. Mario, der Eigentümer der Fabrik, macht sich sofort auf seine Fersen.

Spielmechanik[Bearbeiten]

Das Spiel greift Elemente aus frühen Arcade-Spielen und Mario-Spielen auf. Mario muss in den Leveln entweder eine Tür öffnen, für die er den Schlüssel finden muss oder Mini-Marios einsammeln, die aus Donkey Kongs Sack gefallen sind. Beides muss er innerhalb eines bestimmten Zeitlimits vollbringen. Jede Welt besteht aus einigen Sammel-Levels, einem Level, in dem er die Mini-Marios in die Spielzeugkiste eskortieren muss und einem Boss-Level, in dem ein Kampf gegen Donkey Kong stattfindet.

Wie schon im originalen Donkey Kong für den Arcade wird Mario verletzt, wenn er von einer hohen Plattform fällt, hält hier aber deutlich mehr aus als im Original. Auch der dort schon einsetzbare Hammer ist hier verfügbar, mit dem Mario jeden Gegner besiegen kann. Neue Aktionen werden am Anfang des Levels, in dem sie erlernt werden, am Bildschirm angezeigt. So kann Mario durch eine bestimmte Tastenkombination auf den Händen gehen, sodass er herabfallende Trümmer mit seinen nach oben stehenden Füßen abhalten kann. Mario kann Objekte und auch Gegner hochheben und gegen andere Gegner werfen, was man aus Super Mario Bros. 2 – Mario Madness kennt. Mülltonnen können auch verschoben und als Plattformen benutzt werden, um gefährliche Stellen zu überqueren. Die Mini-Marios, die Mario in jeder Welt sammelt, werden in den Bosskämpfen jeder Welt als Energieleiste umgesetzt, sodass Mario - wenn er alle Mini-Marios finden konnte - sechs Treffer einstecken kann, bevor er einen Versuch verliert.

Trivia[Bearbeiten]

Dies ist das einzige Spiel der „Mario vs. Donkey Kong“-Reihe, in der Mario spielbar ist. In den darauf folgenden Spielen sind es die Mini-Marios, die man in diesem Spiel noch sammeln muss.

Weblinks[Bearbeiten]