Marion (Ohio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marion
Spitzname: World’s Popcorn Capital
West Center Street (2007)
West Center Street (2007)
Lage in Ohio
Marion (Ohio)
Marion
Marion
Basisdaten
Gründung: 1822
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Ohio
County:

Marion County

Koordinaten: 40° 35′ N, 83° 8′ W40.586666666667-83.126388888889299Koordinaten: 40° 35′ N, 83° 8′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 36.837 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 1.253 Einwohner je km²
Fläche: 29,5 km² (ca. 11 mi²)
davon 29,4 km² (ca. 11 mi²) Land
Höhe: 299 m
Postleitzahlen: 43301, 43302, 43306, 43307
Vorwahl: +1 740
FIPS:

39-47754

GNIS-ID: 1061473
Website: www.marionohio.us
Bürgermeister: Scott Schertzer

Marion (auch Jacobs Well[1] oder Marion Court House[2]) ist eine Stadt im US-Bundesstaat Ohio und County Seat des Marion Countys. Die Stadt liegt im nördlichen Zentrum von Ohio, ungefähr 80 Kilometer nördlich von Columbus. Die Bevölkerungszahl beim United States Census 2010 belief sich auf 36.837 Einwohner.

Benannt ist die Stadt nach Francis Marion, einem General im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Die Stadt war Heimatort des 29. Präsidenten der Vereinigten Staaten, Warren G. Harding, der dort auch begraben liegt.

Geographie[Bearbeiten]

Marions geographische Koordinaten lauten 40° 35′ N, 83° 8′ W40.586666666667-83.126388888889 (40.586579, -83.126404). Die Stadt liegt westlich des U.S. Highway 23. Marion belegt den größten Teil der Marion Township.

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat der Ort eine Gesamtfläche von 29,5 km², wovon 29,4 km² auf Land und 0,1 km² (= 0,35 %) auf Gewässer entfallen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge Marions können auf den Krieg von 1812 zurückgeführt werden, als Jacob Foos, ein Kundschafter für General William H. Harrison eine Quelle auf einem Hügel entdeckte und einen Brunnen einrichtete, der den Namen Jacob’s Well erhielt. Die Stadt wurde 1822 von Alexander Holmes und Eber Baker nördlich davon abgesteckt. Marion County wurde 1824 gegründet.

Verkehr und Wirtschaft[Bearbeiten]

Marion ist hauptsächlich als Heimatstadt und Begräbnisplatz des Präsidenten Warren G. Harding und der First Lady Florence Harding bekannt. Sie war bis in die 1970er eines der industriellen Zentren von Ohio. 1911 stammten 80 % der in den USA benutzten Dampfbagger und schweren Baugeräte aus Marion. Erzeugnisse der Marion Steam Shovel Company (später Marion Power Shovel) wurden beim Bau des Panama-Kanals verwendet und in den 1960 erhielt die Firma den Auftrag der NASA, die Raupentransporter für die montierten Saturn V Raketen des Apollo-Programms zu bauen.

Marion ist ein Knotenpunkt der Eisenbahngesellschaften CSX, Conrail und Norfolk Southern mit Verbindungen in alle Himmelsrichtungen.

Bedeutend ist die Verarbeitung von Mais u.a. zu Popcorn und verwandten Produkten. Der größte Arbeitgeber ist die weltgrößte Fabrik für Wäschetrockner der Firma Whirlpool Corporation.

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1830 287
1840 570 100 %
1850 1311 100 %
1860 1844 40 %
1870 2531 40 %
1880 3899 50 %
1890 8327 100 %
1900 11.862 40 %
1910 18.232 50 %
1920 27.891 50 %
1930 31.084 10 %
1940 30.817 -0,9 %
1950 33.817 10 %
1960 37.079 10 %
1970 38.646 4 %
1980 37.040 -4 %
1990 34.075 -8 %
2000 35.318 4 %
2010 36.837 4 %

Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Marion 35.318 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 1201,4 Personen pro km². Es gab 14.713 Wohneinheiten, durchschnittlich 500,5 pro km². Die Bevölkerung Marions bestand zu 90,40 % aus Weißen, 7,01 % Schwarzen oder African American, 0,20 % Native American, 0,54 % Asian, 0,01 % Pacific Islander, 0,64 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 1,20 % nannten zwei oder mehr Rassen. 1,34 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Marions verteilten sich auf 13.551 Haushalte, von denen in 31,6 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 46,3 % der Haushalte stellten Verheiratete, 14,1 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 34,9 % bildeten keine Familien. 29,3 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 12,0 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,44 und die durchschnittliche Familiengröße 3,00 Personen.

Die Bevölkerung verteilte sich auf 25,2 % Minderjährige, 9,3 % 18–24-Jährige, 30,8 % 25–44-Jährige, 21,5 % 45–64-Jährige und 13,2 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Das Durchschnittsalter betrug 35 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 102,3 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 101,5 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Marion betrug 33.124 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 40.000 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 31.126 US-Dollar, gegenüber 22.211 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen belief sich auf 16.247 US-Dollar. 13,8 % der Bevölkerung und 10,9 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 20,2 % der Minderjährigen und 6,9 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The American Guide Series, Compiled and Written by the Federal Writers' Project of the Work Projects Administration. A state by state guide series published by various publishers, in the late 1930's and 1940's. Each book studies and describes each state's history, natural endowments, and special interests. Use code US-T125/Name/YYYY/p#. Ohio/p427
  2. Doctor H.F. Raup Ohio Place Names Research File

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marion, Ohio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien