Marion Pinkpank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marion Pinkpank (* 19. Oktober 1973 in Berlin) ist eine deutsche Moderatorin und Synchronsprecherin.

Nach dem Abitur Juni 1993 am Georg-Büchner-Gymnasium studierte sie von 1993 bis 1997 Germanistik und Grundschulpädagogik an der FU Berlin. Anschließend studierte sie ab 1997 Sportwissenschaft und Ältere deutsche Literatur. Sie schloss ihr Studium an der FU im Jahr 2005 mit dem Magister Artium ab.

Ihre berufliche Laufbahn begann sie 1995/96 beim Radiosender Charlie 87,9 als Redaktions- und Sendeassistentin. Anschließend arbeitete sie 1996/97 beim Fernsehsender Puls TV als Redaktionsassistentin. Von 1997 bis 2005 arbeitete sie beim Radiosender Fritz als Moderatorin, Reporterin und Redakteurin. Parallel dazu arbeitete sie 2001/02 beim Hessischen Rundfunk als Moderatorin, und 1997/98 bei der Produktion von Loop TV für den Fernsehsender VIVA. 2008 war sie als Moderatorin und Sportreporterin bei mehreren Radiosendern des RBB beschäftigt. Seit September 2010 Moderatorin der radioBERLIN-Morningshow „Guten Morgen Berlin“ und „Berlin wacht auf“.

„Momentan bin ich sehr in Schöneberg verliebt. Der Kiez um die Akazienstraße ist toll. Vorher war ich aber auch schon in Kreuzberg, Steglitz und Lankwitz zu Hause. Aufgewachsen bin ich ganz im Süden, in Lichtenrade.“

Marion Pinkpank[1]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. kneipenquiz/radioberlin team/marion pinkpank.html rbb_kneipenquiz/radioberlin_team/marion_pinkpank