Maris Mägi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maris Mägi 2006

Maris Mägi (* 11. August 1987 in Tartu) ist eine estnische Sprinterin, die sich auf die 400-Meter-Distanz spezialisiert hat.

Karriere[Bearbeiten]

Ihren ersten internationalen Wettkampf bestritt sie 2003, als sie bei Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften in Tampere Achte wurde.[1] Bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2004 in Grosseto scheiterte sie aber bereits im Vorlauf. Ihr erster Wettkampf im Seniorenbereich war die Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2005 in Madrid, wo sie ebenfalls im Vorlauf ausschied. Im Jahr 2007 siegte sie bei den Estnischen Hallenmeisterschaften über 400 Meter.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 erreichte sie im Vorlauf den insgesamt 11. Platz und verpasste somit nur knapp die Qualifikation für das Finale.

Sie hält aktuell mit 52,98 s den estnischen Hallenrekord über 400 m, den sie am 23. Januar 2010 bei einem Wettkampf in Wien aufstellte.[1] Ihre persönliche Bestzeit im 400-Meter-Lauf (Freiluft) liegt bei 52,68 s, aufgestellt am 18. Juli 2010 im Tallinn.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Profil auf der Webseite den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010
  2. Maris Mägi püstitas 400 meetri jooksus uue isikliku rekordi. In: ERR Sport. 18. Juli 2010, abgerufen am 23. August 2010. (estnisch)