Marisa Merlini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marisa Merlini (* 6. August 1923 in Rom; † 27. Juli 2008 ebenda) war eine italienische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Merlini begann ihre Schauspielkarriere im Alter von 17 Jahren am Teatro Valle in Rom und hatte ihr Spielfilmdebüt mit einer Nebenrolle in Mario Mattolis Drama Stasera niente di nuovo. Sie stand in über 150 Kino- und Fernsehproduktionen, hauptsächlich Komödien, vor der Kamera und drehte mit so bekannten italienischen Filmemachern wie Mario Monicelli (Totò cerca casa, 1949) oder Luigi Comencini (L'imperatore di Capri, 1949; Brot, Liebe und Fantasie, 1953). Einen ihrer größten Erfolge feierte sie mit dem Gewinn des Nastro d’Argento für die Nebenrolle der Margherita Pozzi in Antonio Racioppis Ferienkomödie Tempo di villeggiatura (1956). Eine weitere Nominierung für den Nastro und den David di Donatello brachte ihr der Part der mädchenhaften Großmutter in ihrem letzten Kinofilm, Pupi Avatis Komödie La seconda notte di nozze, ein.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]