Marit Breivik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marit Breivik
Marit Breivik

Marit Breivik (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 10. April 1955
Geburtsort Levanger, Norwegen
Staatsbürgerschaft NorwegerinNorwegerin norwegisch
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 NorwegenNorwegen Nessegutten
00000000 NorwegenNorwegen Nordstrand
0000 NorwegenNorwegen Skogn IL
Nationalmannschaft
Debüt am 7. September 1975
            gegen DanemarkDänemark Dänemark
  Spiele (Tore)
NorwegenNorwegen Norwegen 137 (286)[1]
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
0000 NorwegenNorwegen Nessegutten
1988–? NorwegenNorwegen Byåsen IL
1992–1994[2] NorwegenNorwegen Larvik HK
1994–2009[3] NorwegenNorwegen Norwegen

Stand: 19. September 2014

Marit Breivik (* 10. April 1955 in Levanger) ist eine norwegische Handballtrainerin und ehemalige Spielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Breivik spielte bei Nessegutten, Nordstrand und Skogn IL, mit dem sie drei Meisterschaften gewann. Zwischen 1975 und 1983 bestritt sie 137 Partien für die norwegische Nationalmannschaft, in denen sie 286 Treffer erzielte.

Nach ihrer aktiven Karriere trainierte sie die Vereinsmannschaften von Nessegutten, Byåsen IL und Larvik HK. Zwischen 1994 und 2009 trainierte sie die norwegische Auswahl. Unter ihrer Leitung gewann Norwegen einmal die Weltmeisterschaft, einmal die Olympischen Spiele und dreimal die Europameisterschaft.[4]

Am 21. März 2009 wurde sie zum Ritter 1. Klasse des Sankt-Olav-Orden ernannt.[5]

Privates[Bearbeiten]

Breivik heiratete 1997 den norwegischen Handballfunktionär Niels Hertzberg, der im März 2013 verstarb.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.handball.no: Länderspiellaufbahn von Breivik
  2. snl.no: Larvik Håndballklubb
  3. handball-world.com: Verrückte Gefühle für Norwegen, Montenegro vor dem Umbruch
  4. www.handball.no: Håndballjentenes plasseringer i mesterskap
  5. www.kongehuset.no: Utnevnelse til St. Olavs Orden
  6. www.seher.no: Marit Breivik mistet ektemannen