Marit Mikkelsplass

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Marit Mikkelsplass Skilanglauf
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 22. Februar 1965
Geburtsort Oslo, NorwegenNorwegen Norwegen
Karriere
Verein Kjelsas
Status zurückgetreten
Karriereende 1998
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 3 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 1988 Calgary Staffel
Silber 1994 Lillehammer 30 km klassisch
Silber 1998 Nagano Staffel
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
Silber 1995 Thunder Bay Staffel
Silber 1997 Trondheim Staffel
Bronze 1997 Trondheim 30 km klassisch
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2. März 1985
 Gesamtweltcup 5. (1997/98)
 Sprintweltcup 5. (1997/98)
 Distanzweltcup 4. (1996/97)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 2 3 7
 

Marit Mikkelsplass (* 22. Februar 1965 in Oslo als Marit Wold) ist eine ehemalige norwegische Skilangläuferin.

Sie gewann bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer die Silbermedaille über 30 Kilometer klassisch und Silber mit der Staffel bei den Spielen 1988 in Calgary und 1998 in Nagano. Außerdem holte sie noch die Silbermedaille mit der norwegischen Staffel bei den Weltmeisterschaften 1995 und 1997. Im Einzel schaffte sie noch die Bronzemedaille über 30 Kilometer bei der WM 1997.

Sie ist die Ehefrau des Langläufers Pål Gunnar Mikkelsplass, sowie Schwägerin des Langläufers Eilif Kristen Mikkelsplass und der Biathletin Hildegunn Fossen-Mikkelsplass.

Weblinks[Bearbeiten]