Marjorie Gateson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marjorie Augusta Gateson (* 17. Januar 1891 in Brooklyn, New York; † 17. April 1977 ebenda) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Marjorie Gateson wurde 1891 als Tochter von Virginia (geb. Smith) und Daniel T. Gateson in Brooklyn geboren. Sie besuchte das Packer Collegiate Institute und das Brooklyn Conservatory of Music.[1] 1912 stand sie für Walter Damroschs Musical The Dove of Peace erstmals am New Yorker Broadway auf der Bühne, wo sie bis 1930 regelmäßig als Darstellerin auftrat. 1931 ging sie nach Hollywood, wo sie fortan häufig in Nebenrollen als Dame der feinen Gesellschaft zum Einsatz kam. In der Kriminalkomödie Der Frauenheld (Lady Killer) spielte sie 1933 neben James Cagney. Ein Jahr später war sie auch neben Joan Crawford und Clark Gable in Clarence Browns Filmdrama In goldenen Ketten (Chained, 1934) zu sehen. Weitere Auftritte hatte sie in Seine Sekretärin (Wife vs. Secretary, 1936) mit Jean Harlow und Clark Gable, in Geronimo, die Geißel der Prärie (Geronimo, 1939) sowie in den beiden Filmmusicals Reich wirst du nie (You’ll Never Get Rich, 1941) und The Sky’s the Limit (1943). Ende der 1940er Jahre wandte sie sich dem US-amerikanischen Fernsehen zu, wo sie das folgende Jahrzehnt hauptsächlich tätig war. 1954 trat sie in einer Aufführung des Musicals Show Boat ein letztes Mal am Broadway auf.

Gateson starb 1977 im Alter von 86 Jahren an einer Lungenentzündung in New York. Sie wurde in Maspeth auf dem Mount Olivet Cemetery beigesetzt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Parker: Who’s Who in the Theatre: A Biographical Record of the Contemporary Stage. I. Pitman, 1967, S. 634.