Marjorie Van Ryn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marjorie „Midge“ Gladman Van Ryn (* 21. Juni 1908 in Santa Monica, Kalifornien; † 9. November 1999 in Peterborough, New Hampshire) war eine US-amerikanische Tennisspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Gladman Van Ryn war in den 1930er Jahren eine erfolgreiche Amateurtennisspielerin. Sie spielte an der University of Southern California Tennis und rangierte zwischen 1928 und 1937 unter den Top-10 in den USA und erreichte 1937 mit Rang 4 ihre höchste Platzierung. Der größte Erfolg ihrer Karriere war 1936 der Gewinn der US-amerikanischen Tennismeisterschaften (heute US Open) im Tennisdamendoppel mit ihrer Doppelpartnerin Carolin Babcock. Die beiden Amerikanerinnen bezwangen im Finale Helen Jacobs und Sarah Palfrey Fabyan in drei Sätzen mit 9:7, 2:6, 6:4. Van Ryn erreichte noch die Endspiele von 1933, 1937 und 1940 im Damendoppel in New York.

1930 heiratete sie John Van Ryn, den bekannten Tennisspieler und Mitglied der International Tennis Hall of Fame.

Weblinks[Bearbeiten]