Mark-50-Torpedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark-50-Torpedo


Die USS Bulkeley (DDG-84) setzt einen Mark-50-Trainingstorpedo ein, 26. Juni 2004.

Allgemeine Angaben
Bezeichnung: Mark 50 Barracuda
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Hersteller: Honeywell
Entwurf: 1972 - 1978
Einsatzzeit: seit 1981
Technische Daten
Länge: 112 in (2,845 m)
Gefechtsgewicht: 750 Pfund (204 kg)
Geschwindigkeit: nicht öffentlich bekannt, mehr als 40 kn
Ausstattung
Gefechtskopf: 100 lbs. (45,3 kg) hochexplosiv als Hohlladung ausgeführt
Zielortung: Sonar (aktiv und passiv)
Waffenplattformen:

Helikopter, Schiffe und Flugzeuge wie die P-3 Orion

Listen zum Thema

Der Torpedo Mark 50 ist das Siegerdesign von Honeywell bei der Ausschreibung "Lightweight ASW Torpedo" der Vereinigten Staaten für einen leichtgewichtigen schnellen für die U-Jagd geeigneten Torpedo. Die Waffe ist für den Einsatz gegen schnelle und tief tauchende Ziele mit Fähigkeiten wie sie die sowjetische Alfa-Klasse besitzt, vorgesehen. Für die U-Jagd eingesetzte Marinehubschrauber und -flugzeuge (Beispiele: SH-60 Seahawk und P-3 Orion) sowie Überwasserschiffe mit Torpedorohren können mit dem Torpedo ausgerüstet werden.

Quellen[Bearbeiten]