Mark Isham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark Ware Isham[1] (* 7. September 1951 in New York City) ist ein US-amerikanischer Filmmusik-Komponist und Trompeter.

Leben[Bearbeiten]

Der Sohn einer Violinistin und eines Lehrers für Musik und Geschichte erlernte bereits in jungen Jahren das Spiel von klassischem Klavier, Violine und Trompete. Zuerst spielte er als Trompeter in Orchestern von Oakland und San Francisco und spielte danach in einigen Rock- und Jazzbands, so mit Paul Nash. Er profilierte sich zunächst als Trompeter und spielte auf Tourneen mit Joni Mitchell, Van Morrison, den Rolling Stones, Bruce Springsteen, den Beach Boys, Lyle Lovett, Willie Nelson und Ziggy Marley.

Nach ersten Alben im Jazz-, später auch im Popbereich legte er 1983 für die Produktion Wenn die Wölfe heulen seine erste Filmmusik vor.

1991 erhielt er einen Grammy für seine Platte Mark Isham.

Mark Isham ist Anhänger von Scientology.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1983: Vapor Drawings Windham Hill
  • 1987: We Begin (with Art Lande)
  • 1988: Castalia
  • 1989: Tibet Windham Hill
  • 1990: Mark Isham
  • 1991: Songs My Children Taught Me Windham Hill
  • 1995: Blue Sun
  • 1998: Mark Isham: A Windham Hill Retrospective Windham Hill
  • 1999: Miles Remembered: The Silent Way Project

Gruppen – Alben[Bearbeiten]

  • 1976: Rubisa Patrol (mit Rubisa Patrol)
  • 1978: Desert Marauders (mit Rubisa Patrol)
  • 1980: Group 87 (mit Group 87)
  • 1984: A Career In Dada Processing (mit Group 87)
  • 1987: We Begin (mit Art Lande)

Musik für Kinder (Alben)[Bearbeiten]

  • The Firebird
  • The Boy Who Drew Cats
  • The Emperor’s New Clothes
  • The Emperor and The Nightingale
  • Thumbelina
  • The Steadfast Tin Soldier

Zudem ist für die Partitur der Rekrutierungskampagne “Army Strong” der United States Army verantwortlich, die mit der 29-köpfigen U.S. Army Field Band aufgenommen wurde.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Legende

MA = Musikarrangeur; MP = Musikprogrammierer; SP = Score Produzent; MuP = Musikproduzent; D = Dirigent; T = Trompeter; MS = Musik Supervisor; Sax = Saxophon; S = Schauspieler

Preise (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark Isham auf radaris.com (englisch), abgerufen am 29. Januar 2012.
  2. Col. Thomas Nickerson, U.S. Army Accessions Command: The making of Army Strong, 8. November 2006.