Mark L. Lester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mark L. Lester (* 26. November 1946 in Cleveland, Ohio, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Autor und Produzent.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Lester ist mit Dana Dubovsky verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne. Er gründete die Produktionsfirma „American World Pictures“, wo er zusammen mit seiner Frau arbeitet.

Auszeichnung[Bearbeiten]

  • Lester wurde im Jahr 2003 für seine Regie beim Film White Rush mit einem Preis des New York International Independent Film & Video Festivals ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1971: Twilight of the Mayas
  • 1973: Steel Arena
  • 1974: Road Angels (Truck Stop Women)
  • 1975: White House Madness
  • 1976: Bobbie Jo and the Outlaw
  • 1977: Für Geld zur Hölle (Stunts)
  • 1979: Roller Boogie
  • 1979: Gold of the Amazon Women (TV)
  • 1982: Die Klasse von 1984 (Class of 1984)
  • 1984: Der Feuerteufel (Firestarter)
  • 1985: Das Phantom-Kommando (Commando)
  • 1986: Zwei unter Volldampf (Armed and Dangerous)
  • 1990: Die Klasse von 1999 (Class of 1999)
  • 1991: Showdown in Little Tokyo

Weblinks[Bearbeiten]