Mark Mitera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Mitera Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. Oktober 1987
Geburtsort Royal Oak, Michigan, USA
Größe 191 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2006, 1. Runde, 19. Position
Anaheim Ducks
Spielerkarriere
2003–2005 USA Hockey National Team Development Program
2005–2008 University of Michigan
2008–2009 Iowa Chops
2009–2010 Bakersfield Condors
2010–2011 Syracuse Crunch
seit 2011 Hamilton Bulldogs

Mark Mitera (* 22. Oktober 1987 in Royal Oak, Michigan) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Montréal Canadiens aus der National Hockey League unter Vertrag steht und für deren Farmteam, die Hamilton Bulldogs, in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Mark Mitera begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Saison 2003/04 im USA Hockey National Team Development Program und spielte in der Juniorenliga North American Hockey League, wo er in 43 Spielen auf zwei Tore und 13 Assists kam. In der darauffolgenden Saison bestritt er 16 Partien und erreichte acht Scorerpunkte. Zur Spielzeit 2005/06 wechselte er an die University of Michigan. In knapp drei Jahren absolvierte er 131 Partien und erzielte insgesamt 54 Punkte. Während des NHL Entry Draft 2006 wurde er in der ersten Runde an 19. Position von den Anaheim Ducks ausgewählt. Im Verlauf der Saison 2008/09 war Mitera zunächst Mannschaftskapitän der Eishockeymannschaft der University of Michigan, wurde später allerdings durch Chris Summers ersetzt.

Nachdem Mitera am 30. März 2009 einen auf drei Jahre befristeten Vertrag bei den Anaheim Ducks unterzeichnete[1], wurde er bis Saisonende 2008/09 zu den Iowa Chops in der American Hockey League geschickt, in denen er in fünf Einsätzen zwei Punkte erreichte. Der Verteidiger begann die Spielzeit 2009/10 bei den San Antonio Rampage in der AHL, wurde aber schon nach wenigen Spielen zu den Bakersfield Condors in die ECHL geschickt.

Nachdem er das Trainingscamp im September 2010 bei den Anaheim Ducks verbracht hatte, wurde Mitera bei der ersten Kaderreduktion zu den Syracuse Crunch in die American Hockey League geschickt.[2] Am 15. Juli 2011 transferierten ihn die Anaheim Ducks im Austausch für Mathieu Carle zu den Montréal Canadiens.[3]

International[Bearbeiten]

Mitera vertrat sein Heimatland bei der World U-17 Hockey Challenge 2004, der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 und der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2006. Bei letzteren beiden Turnieren lief der Verteidiger außerdem als Assistenzkapitän der US-amerikanischen Auswahl aufs Eis. Sein größter Erfolg war dabei der Gewinn der Goldmedaille bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2005.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003–04 USA Hockey National Team Development Program NAHL 43 2 13 15 69
2004–05 USA Hockey National Team Development Program NAHL 16 2 6 8 32
2005–06 University of Michigan CCHA 39 0 10 10 59
2006–07 University of Michigan CCHA 41 1 17 18 52
2007–08 University of Michigan CCHA 43 2 21 23 60
2008–09 University of Michigan CCHA 8 1 2 3 4
Iowa Chops AHL 5 0 2 2 2
2009–10 San Antonio Rampage AHL 5 0 0 0 6
Bakersfield Condors ECHL 36 3 11 14 62
Abbotsford Heat AHL 27 0 3 3 12 13 0 2 2 9
2010–11 Syracuse Crunch AHL 71 6 16 22 50
NAHL gesamt 59 4 19 23 101
CCHA gesamt 131 4 50 54 175
AHL gesamt 108 6 21 27 70 13 0 2 2 9
ECHL gesamt 36 3 11 14 62

International[Bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2004 USA U17-WHC 5 1 2 3 8
2005 USA U18-WM 6 0 0 0 8
2006 USA U20-WM 7 0 0 0 27
Junioren gesamt 18 1 2 3 43

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ducks.nhl.com, Ducks Sign Defenseman Mitera
  2. ducks.nhl.com, Ducks Make Roster Moves
  3. canadiens.nhl.com, The Canadiens acquire Mark Mitera from the Ducks in exchange for Mathieu Carle

Weblinks[Bearbeiten]