Mark Wills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mark Wills (2005)

Mark Wills (* 8. August 1973 in Cleveland, Tennessee) ist ein US-amerikanischer Country-Sänger.

Mark Williams gewann als Siebzehnjähriger einen Talentwettbewerb, was ihm ein mehrjähriges Engagement in einem Musikclub einbrachte. 1996 erhielt er einen Schallplattenvertrag vom Nashviller Mercury Label. Bereits mit seiner ersten CD, Mark Wills, schaffte er den Durchbruch. Die Singleauskopplung Jacob's Ladder erreichte einen vorderen Platz der Country-Charts. 2003 verlor er seinen Mercury-Vertrag. Drei Jahre später unterschrieb er bei Equity.

Der ganz große Erfolg blieb dem Interpret von sanften, einfühlsamen Country-Songs versagt. Mark Wills schaffte es nie aus den Schatten seiner großen Konkurrenten wie Tim McGraw und Alan Jackson herauszutreten.

Im Frühjahr 2008 unterschrieb Mark Wills einen Plattenvertrag mit dem Hamburger Label AGR Television Records, die im September das Album "Familiar Stranger" veröffentlichen.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

Jahr Titel Label Anmerkung
1996 Mark Wills Mercury
1998 Wish You Were Here Mercury
2000 Permanently Mercury
2001 Loving Every Minute Mercury
2002 Greatest Hits Mercury
2003 And The Crowd Goes Wild Mercury
2005 Live At Billy Bob's Texas Smith Music
2008 Familiar Stranger AGR Television Records

Die bedeutendsten Auszeichnungen[Bearbeiten]

Jahr Org. Award Titel
1998 ACM Top New Male Vocalist

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. CMN: Mark Wills: Neues Plattenlabel - Neuer Termin fürs Album (html) Abgerufen am 30. Mai 2008.

Weblinks[Bearbeiten]