Marko Asmer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marko Asmer (* 30. Juli 1984 in Tallinn) ist ein estnischer Rennfahrer. 2007 gewann er die Britische Formel-3-Meisterschaft und bestritt erste Tests in der Formel 1. Damit ist er der erste estnische Rennfahrer in der höchsten Motorsportkategorie. Für 2008 wurde er vom BMW Sauber F1 Team als Testfahrer verpflichtet.[1] Seit dem vierten Rennwochenende in Magny Cours geht Asmer für das Team Fisichella Motor Sport in der GP2-Serie an den Start.[2]

Marco Asmer im BMW Sauber F1.06, beim Festival of Speed in Goodwood 2008

Asmers Vater ist der frühere Rennfahrer und fünffache sowjetische Rennsportmeister Toivo Asmer, der zwischen 1999 und 2003 zudem Innenminister Estlands war.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „BMW Sauber F1 Team holt Klien und Asmer“ (Motorsport-total.com am 2. Februar 2008)
  2. „Asmer bekommt das freie FMSI-Cockpit“ (Motorsport-total.com am 11. Juni 2008)