Markus Böcskör

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markus Böcskör
SV Mattersburg 2013 - Markus Böcskör.jpg

Spielerinformationen
Geburtstag 1. Oktober 1982
Geburtsort Österreich
Position Tormann
Vereine in der Jugend
SV Neuberg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2002–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2009
2009–2011
2011–
SV Mattersburg
Kapfenberger SV
Kaizer Chiefs
FK Austria Wien II
SC-ESV Parndorf
SV Mattersburg
33 (0)
28 (0)

5 (0)
40 0(0)
5 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 20. Dezember 2012

Markus Böcskör (* 1. Oktober 1982) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Böcskörs erster Verein war der SV Neuberg in der Landesliga und Regionalliga Ost. Der Tormann wechselte 2002 in die Erste Liga zur SV Mattersburg. Bei der grün-weißen Sportvereinigung stieg er gleich 2003 in die Bundesliga auf, war dort aber nur Ersatzgoalie. Nach dem Wechsel von Raimund Hedl zurück zu Rapid und der Verletzung von seinem Tormankollegen bei den Mattersburgern Thomas Borenitsch kam auch Böcskör zu insgesamt 13 Bundesligaeinsätzen. Beim Hallencup 2005 wurde er zum besten Torwart des Turniers gewählt.

Ende August 2006 wechselte er zurück in die Erste Liga zur Kapfenberger SV. Er wurde 2006/07 in der Ersten Liga von den Trainern, Managern und Präsidenten zum Torwart der Saison gewählt worden. Zur Saison 2007/08 wechselte er zu den Kaizer Chiefs nach Johannesburg. Nach nur einem Jahr in Südafrika kehrt Böcskör nach Österreich zurück. Er unterschreibt bei der zweiten Mannschaft des FK Austria Wien wiederum in der Ersten Liga. Mit der Saison 2008/2009 wechselte Böcskör in die Regionalliga Ost zum SC-ESV Parndorf. Im Sommer 2011 kehrte er in die Bundesliga zum SV Mattersburg zurück. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Transfer-Bewegung beim SV Mattersburg, abgerufen am 17. Juni 2011