Markus Dohle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Dohle (* 28. Juni 1968 in Arnsberg) ist Vorstandsmitglied der Bertelsmann AG und Chief Executive Officer der Verlagsgruppe Random House, Inc.

Karriere[Bearbeiten]

Dohle studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe (TH) und schloss dieses Studium als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab. Direkt nach seinem Studium (1994) stieg er als Assistent der Geschäftsführung bei der Arvato-Tochter Vereinigte Verlagsauslieferung (VVA) ein und wurde ein Jahr später zum Bereichsleiter selbiger ernannt.

1998 wurde Dohle Produktlinienleiter der VVA und wechselte zugleich in die Geschäftsleitung der Bertelsmann Medien Service GmbH. Zwei Jahre darauf wurde er zum Geschäftsführer der Medienvertrieb und Logistik GmbH (MvL) berufen. Im Zuge des Wechsels von Edwin Eichler zum Vorstand der ThyssenKrupp AG, übernahm Dohle zum 1. Oktober 2002 den Vorsitz der Geschäftsführung der Mohn Media-Gruppe.[1]

Im Januar 2006 wurde Dohle zusätzlich Mitglied des Vorstandes der arvato AG und zeichnete seither für den Unternehmensbereich arvato print und dessen Druckaktivitäten in Deutschland sowie Westeuropa verantwortlich.[2]

Dohle übernahm zum 1. Juni 2008 den weltweiten Unternehmensvorsitz von Random House und löste damit den langjährigen CEO Peter Olson ab. Gleichzeitig rückte er in den Gesamtvorstand von Bertelsmann auf.

Privates[Bearbeiten]

Dohle lebt derzeit in New York City, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wirtschaftsingenieur wird Nachfolger von Edwin Eichler - Pressemitteilung vom 17. Juli 2002
  2. Arvato: 37-Jähriger wird Vorstand - Manager Magazin vom 19. Oktober 2005