Markus Heppke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Markus Heppke
Spielerinformationen
Geburtstag 11. April 1986
Geburtsort EssenDeutschland
Größe 180 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1992–1999
1999–2005
Blau-Gelb Überruhr
FC Schalke 04
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2008
2006–2008
2009–2010
2010–2011
2011–2014
2014–
FC Schalke 04 II
FC Schalke 04
Rot-Weiß Oberhausen
Wuppertaler SV Borussia
Rot-Weiss Essen
SV Hönnepel-Niedermörmter
67 (9)
1 (0)
36 (2)
34 (4)
77 (8)
8 (1)
Nationalmannschaft
2001
2002–2003
2004–2005
2005–2006
Deutschland U-16
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland U-20
4 (0)
8 (0)
10 (0)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. September 2014

Markus Heppke (* 11. April 1986 in Essen) ist ein deutscher Fußballspieler in Diensten von Rot-Weiss Essen.

Karriere[Bearbeiten]

Heppke begann seine Spielerkarriere bei Blau-Gelb Überruhr in Essen-Überruhr, wo er ab 1992 in der Jugend spielte. 1999 wechselte er in die Jugend des FC Schalke 04, wo er 2005 den DFB-Junioren-Vereinspokal der A-Jugendmannschaften gewann. Er erzielte beim 3:1-Finalsieg gegen Tennis Borussia Berlin einen Treffer. Ab der Saison 2005/06 spielte er für die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 in der Oberliga Westfalen. Seinen bislang einzigen Einsatz in der Bundesliga hatte der Mittelfeldspieler als 20-Jähriger im Spiel bei Energie Cottbus am 18. November 2006, als Heppke kurz vor Spielende für Peter Løvenkrands eingewechselt wurde. Zum 1. Januar 2009 wechselte „der schnellste Spieler im Profikader“[1] der Schalker zum Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen, bei dem er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 erhielt. Nachdem dieser Vertrag nicht verlängert worden war, wechselte er zur Saison 2010/11 in den Amateurbereich und unterschrieb bei Wuppertaler SV Borussia, das zuvor in die Regionalliga abstieg. Trotz eines noch laufenden Vertrages verließ er den Klub nach einem Jahr und war wieder in seiner Geburtsstadt aktiv, als er bei Rot-Weiss Essen, das zuvor in die Regionalliga West aufgestiegen war, unterschrieb.[2] 2014 wurde sein Vertrag in Essen nicht verlängert und er wechselte in die Oberliga zum SV Hönnepel-Niedermörmter.

Heppke kam für verschiedene deutsche Juniorennationalmannschaften von der U-16 bis zur U-20 zum Einsatz und nahm 2005 an der U-19-Europameisterschaft teil, bei der die deutsche Auswahl das Halbfinale erreichte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „Markus Heppke wechselt zu RWO“ von Rot-Weiß Oberhausen vom 9. Dezember 2008
  2. RWE : Heppke-Wechsel ist fix