Marleen Renders

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marleen Renders (* 24. Dezember 1968 in Diest) ist eine belgische Langstreckenläuferin, die sich auf die Marathondistanz spezialisiert hat.

1997 wurde sie Zweite beim Rotterdam-Marathon, und 1998 gewann sie den Berlin-Marathon. 2000 und 2002 siegte sie beim Paris-Marathon, das zweite Mal mit dem aktuellen belgischen Rekord von 2:23:05.

2003 wurde sie Vierte beim Hamburg-Marathon, und 2005 belegte sie beim Frankfurt-Marathon den zweiten Platz.

14 der 16 schnellsten Marathonzeiten von belgischen Läuferinnen gehen auf ihr Konto. [1] Auch auf anderen Distanzen war sie erfolgreich. Sie verbesserte fünfmal den belgischen Rekord im 10.000-Meter-Lauf auf die heutige gültige Marke von 31:03:60 [2] und hält ebenso die Landesrekorde im 10-km-Straßenlauf (31:23) und im Halbmarathon (1:08:56). [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. http://www.arrs.net/AL_Mara3.htm
  2. http://www.arrs.net/RP_BELT.htm
  3. http://www.arrs.net/RP_BELR.htm