Marlon Ramsey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marlon Ramsey (* 11. September 1974 in Galveston) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Sprinter, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hatte.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1995 in Göteborg gewann er die Goldmedaille in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Die US-amerikanische Staffel siegte in der Aufstellung Marlon Ramsey, Derek Mills, Butch Reynolds und Michael Johnson in 2:57,32 min vor den Mannschaften Jamaikas (2:59,88 min) und Nigerias (3:03,18 min).

Marlon Ramsey ist 1,75 m groß und hatte ein Wettkampfgewicht von 66 kg. Er besuchte die Baylor University und wurde dort von Clyde Hart trainiert.

Bestleistungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]