Marmolejo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Marmolejo (Begriffsklärung) aufgeführt.
Marmolejo
die Anden mit dem Marmolejo

die Anden mit dem Marmolejo

Höhe 6108 m
Lage Grenze Argentinien - Chile
Gebirge Anden
Koordinaten 33° 44′ 5″ S, 69° 52′ 42″ W-33.734722222222-69.8783333333336108Koordinaten: 33° 44′ 5″ S, 69° 52′ 42″ W
Marmolejo (Argentinien)
Marmolejo
Typ Schichtvulkan
Alter des Gesteins Pleistozän
Erstbesteigung Januar 1928 durch Albrecht Maas, Hermann Sattler und Sebastian Krückel
Besonderheiten südlichster Sechstausender der Welt

Der Marmolejo ist ein 6108 Meter hoher Berg der Anden, dessen Gipfel auf der Grenze zwischen Argentinien und Chile liegt. Achtzig Kilometer südöstlich von Santiago de Chile, im Osten des Naturdenkmals El Morado und nördlich des noch aktiven Vulkans San José liegend, ist er der südlichste Sechstausender der Welt. Der Berg ist ein nicht mehr aktiver Schichtvulkan aus der Zeit des Pleistozän.

Weblinks[Bearbeiten]