Marokkanisch-Arabisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbreitungsgebiet

Marokkanisch-Arabisch ist ein neuarabischer Dialekt und wird von ca. 20 Millionen Menschen als Muttersprache und etwa 12 Millionen als Zweitsprache neben Berbersprachen gesprochen, die vornehmlich in Marokko, in jüngster Zeit aber auch in Westeuropa leben. Er gehört zur Gruppe der Maghrebinische Dialekte des Arabischen.

Der Dialekt kann leicht verwechselt werden mit einer gelegentlich als Marokkanisch bezeichneten Form eines mit Französisch vermischten Marokkanisch-Arabisch.

Der Language Code ist ary (nach ISO 639).

Geschichte[Bearbeiten]

Es hat sich aus dem Klassischen Arabischen entwickelt und ist stark von der Sprache der „Ureinwohner“ Marokkos, dem Berberischen, beeinflusst. So kennt es wie dieses Silben ohne Vokale und Sonanten.

Im Gegensatz zum klassischen Arabisch benutzen Marokkaner in der Schrift- und Aussprache auch den übernommenen Buchstaben „G“.

Textsammlungen[Bearbeiten]

  • Colin 1955: Chrestomathie d’arabe marocain

Weblinks[Bearbeiten]