Maromme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maromme
Wappen von Maromme
Maromme (Frankreich)
Maromme
Region Haute-Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Rouen
Kanton Maromme
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Rouen-Elbeuf-Austreberthe.
Koordinaten 49° 29′ N, 1° 3′ O49.48251.0427777777778Koordinaten: 49° 29′ N, 1° 3′ O
Höhe 11–137 m
Fläche 4,1 km²
Einwohner 11.349 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 2.768 Einw./km²
Postleitzahl 76150
INSEE-Code
Website http://www.ville-maromme.fr/
.

Maromme ist eine französische Stadt mit 11.349 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2011) im Département Seine-Maritime in der Region Haute-Normandie. Sie gehört zum Gemeindeverband Communauté d’agglomération Rouen-Elbeuf-Austreberthe und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Maromme. Die Einwohner werden Marommais genannt.

Geografie[Bearbeiten]

Maromme liegt am Cailly und etwa fünf Kilometer nordwestlich von Rouen an der Autoroute A150. Maromme wird umgeben von den Nachbargemeinden Saint-Jean-du-Cardonnay im Norden und Nordwesten, Notre-Dame-de-Bondeville im Norden und Nordosten, Déville-lès-Rouen im Osten, Canteleu im Süden und La Vaupalière im Westen.

Geschichte[Bearbeiten]

Als Matrona wird der Ort erstmals 1028 erwähnt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Martin wurde zwischen 1852 und 1869 errichtet.
  • Das Wohnhaus von Aimable Pélissier

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten]

Es bestehen Partnerschaften zu folgenden Gemeinden:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Maromme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien