Maroon 5

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maroon 5
Maroon5-logo.svg
Maroon 5 (2011)
Maroon 5 (2011)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop-Rock, Funk-Rock, Alternative Rock
Gründung 1994 (als Kara's Flowers)
Website maroon5.de
Gründungsmitglieder
Lead-Gesang, Gitarre
Adam Levine
Mickey Madden
Gitarre, Gesang (in Kara's Flowers), Keyboards, Rhythmus-Gitarre, Hintergrund-Gesang (in Maroon 5)
Jesse Carmichael (bis 2012 und wieder seit 2014)
Schlagzeug, Percussion, Hintergrund-Gesang
Ryan Dusick (bis 2006)
Aktuelle Besetzung
Adam Levine
Jesse Carmichael
Mickey Madden
James Valentine (seit 2001)
Matt Flynn (ein Liveauftritt-Mitglied von 2004 bis 2006, ein offizielles Mitglied seit 2006)
PJ Morton (ein Liveauftritt-Mitglied von 2010 bis 2012, ein offizielles Mitglied seit 2012)
Liveauftritt-Mitglieder (Aktuell und ehemalige)
Gitarren, E-Bass (gelegentlich), Percussion, Hintergrund-Gesang, Samples und andere spezielle Effekten (MPC)
Sam Farrar (seit 2012; Sam ist auch der Bassist von die Band Phantom Planet)
Keyboards,
Hintergrund-Gesang
Tommy "Boom-Boom" King (nur auf die Back To School Tour in 2009)
Schlagzeug, Percussion
Adrian Young (von No Doubt; Adrian ersetzte Matt Flynn für ein Paar Konzerte während die Back To School Tour in 2009)
Schlagzeug, Percussion
Ryland Steen (von Reel Big Fish; Ryland ersetzte Ryan Dusick - noch bevor Matt Flynn - für ein Paar Konzerte von Maroon 5's Songs About Jane Tour. Vorher, zusammen mit James Valentine, er spielte in die Band Square)
Schlagzeug, Percussion
Josh Day (Josh auch ersetzte Ryan Dusick während Maroon 5's Songs About Jane Tour. Er war auch Schlagzeuger von Sara Bareilles, mit denen spielte er bis 2013)

Maroon 5 ist eine US-amerikanische Pop-Rock-Gruppe aus Los Angeles, die 2004 durch Lieder wie This Love oder She Will Be Loved aus ihrem 2002 erschienenen Album Songs About Jane internationale Bekanntheit erlangte. Sie ging aus der 1994 gegründeten Grunge-/Garage-Rock-Band Kara’s Flowers hervor.

Geschichte[Bearbeiten]

Kara’s Flowers[Bearbeiten]

Drei der Bandmitglieder kannten sich bereits, seit sie gemeinsam die Junior High School in Los Angeles besucht hatten. Als sie die Brentwood School besuchten, schlossen sich Adam Levine, Mickey Madden und Ryan Dusick an, die bereits zusammen Musik machten und gründeten die Band Kara’s Flowers, eine Garagenrock-/Grunge-Band, die ihren ersten Auftritt im Whisky A Go-Go am 16. September 1995 hatte. Zu dieser Zeit sang Adam Levine noch mit einer tieferen Grunge-Stimme.

Während die Bandmitglieder noch die High School besuchten, schloss die Band einen Vertrag mit Reprise Records und veröffentlichte 1997 ihr einziges Album The Fourth World, als gerade drei der vier Mitglieder ihren Schulabschluss machten (Ryan Dusick war im zweiten Studienjahr an der University of California, Los Angeles). Zu Soap Disco, dem ersten Stück auf dem Album, wurde ein Video gedreht, welches aber auf MTV keinen Erfolg hatte. Trotz Tourneen mit Reel Big Fish und Goldfinger brachte das Album kaum Geld ein. 1999 trennte sich die Band von Reprise Records. Aufgrund der späteren Bekanntheit von Maroon 5 wurden nach Songs About Jane mehr Exemplare von The Fourth World verkauft als in der Zeit davor.

Nach der Trennung von Reprise Records gingen die Musiker auf vier verschiedene Colleges überall in den USA. Während dieser Zeit entdeckten sie neue Musikstile und entwickelten Vorlieben für Pop, R&B, Soul und Gospel, welche später den Stil und Klang von Maroon 5 stark beeinflussen würden. Die vier Mitglieder von Kara's Flowers blieben in Kontakt und fingen 2001 wieder an gemeinsam Musik zu machen. Da Jesse Carmichael von der Gitarre zum Keyboard gewechselt hatte, brauchten sie einen neuen Gitarristen. Dieser wurde mit James Valentine, der vorher in der Band Square gespielt hatte, gefunden.

Gründung von Maroon 5[Bearbeiten]

Adam Levine

Als James Valentine dazu kam, nahm die Band den Namen Maroon an und änderte ihn wenige Monate später wegen eines Namenskonfliktes in Maroon 5. Adam Levine beschrieb in einem Interview mit VH1, wie diese Zeit den neuen Stil der Band beeinflusste:

Während der Zeit unserer Verträge mit Plattenlabels verbrachte ich viel Zeit in New York, wo ich eine städtische und von Hip-Hop geprägte Kultur kennenlernte, die mir in L.A. nie begegnet war. Das regte mich zu einem vollkommen neuen Musikgenre an, welches einen tiefgreifenden Einfluss auf mein Liederschreiben hatte.[1]

2001 unterschrieb Maroon 5 einen Vertrag mit Octone Records, einem unabhängigen Label in New York.

Songs About Jane[Bearbeiten]

Maroon 5 nahm ihr Debütalbum Songs About Jane in Los Angeles mit dem Produzenten Matt Wallace auf, der schon mit Bands wie Blues Traveler und Third Eye Blind gearbeitet hatte. Zu vielen Liedern auf dem Album war die Band unmittelbar durch Adam Levines turbulenter Beziehung zu seiner Ex-Freundin Jane inspiriert worden. Levine sagte zu dem Namen des Albums:

Wir machten gerade Schluss, als die Band mit den Studioaufnahmen startete. Nach dem Aufstellen einer Liederliste entschieden wir uns das Album Songs About Jane zu nennen, weil wir meinten, dass wir mit diesem Titel die ehrlichste Aussage machen konnten.[2]

She Will Be Loved wird in dem Film Mit dir an meiner Seite gespielt und befindet sich auch auf dem Soundtrack zum Film.

Umbesetzung[Bearbeiten]

Am 12. September 2006 wurde auf der offiziellen Homepage von Maroon 5 bekanntgegeben, dass Ryan Dusick nicht mehr Schlagzeuger der Band sei. Aufgrund anhaltender Schulterprobleme, die gerade beim Spielen am Schlagzeug starke Schmerzen verursachen, musste er seinen Austritt bekanntgeben. Ersetzt wurde er durch Matt Flynn, der Ryan Dusick schon seit über zwei Jahren vertreten hatte. Allerdings hatte sich Ryan Dusick nach seinem Ausstieg nicht völlig von der Band zurückgezogen. Er war als Musical Director für das Album It Won’t Be Soon Before Long, welches 2007 erschien, mitverantwortlich.

Hands All Over[Bearbeiten]

Im September 2010 veröffentlichte die Band ihr viertes Studioalbum Hands All Over. Es konnte sich im deutschsprachigen Raum sofort nach Veröffentlichung in den Top 20 der jeweiligen Albumcharts platzieren, wobei es aber nicht an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen konnte. Am 29. August 2011 wurde eine Re-Edition des Albums veröffentlicht, die mit Moves Like Jagger (feat. Christina Aguilera) und einem Cover des Queen-Hits Crazy Little Thing Called Love zwei zusätzliche Stücke enthielt. Besonders Moves Like Jagger etablierte sich schnell als Hit und platzierte sich auf Platz 2 der deutschen Media-Control-Charts. Am 9. März gab die Band bekannt, dass Gründungsmitglied Jesse Carmichael sich auf unbestimmte Zeit von der Band trenne. Die Band werde die Arbeit an ihrem vierten Studioalbum mit der Hilfe von PJ Morton weiterführen, welcher die Band schon seit geraumer Zeit bei Touren begleitet habe.

Overexposed[Bearbeiten]

Maroon 5 gaben auf ihrer Homepage bekannt, dass am 22. Juni 2012 ihr fünftes Studioalbum Overexposed erscheine. Die erste Singleauskopplung, Payphone, erschien am 16. April und wurde zusammen mit Wiz Khalifa aufgenommen. Außerdem sind auf dem Album elf weitere neue Songs enthalten. Adam Levine bezeichnete das neue Album, als die bisher […] vielschichtigste und zugleich poppigste Platte, die [sie] jemals gemacht haben. […]" [3] Payphone erreichte Platz 1 in Großbritannien.

Die zweite Single One More Night aus dem Album ist am 21. September in Deutschland erschienen und erreichte dort auch Platz 42 der Charts[4], während sie sich in den USA bis an die Spitze der Hitlisten kämpfen konnte.

V[Bearbeiten]

Am 19. Mai 2014 haben Maroon 5 auf ihrer Website angekündigt, dass sie einen Vertrag mit Interscope Records unterzeichnet haben, um ihr fünftes bzw sechstes Studioalbum "V", das am 2. September 2014 erscheinen soll, aufzunehmen.

Das Album wurde im vergangenen Jahr mit den Produzenten Max Martin, Benny Blanco, Ryan Tedder, Shellback und Sam Martin aufgenommen.

Sie haben außerdem einen Vertrag mit Live Nation für eine weltweite Tour abgeschlossen. [5]

Stil[Bearbeiten]

Durch den Beitritt von Valentine erweiterte sich der Stil der Band um Elemente aus Soul, Funk und Rhythm & Blues. Zu den weiteren Einflüssen der Band gehören Prince und AC/DC. Kritiker verglichen die Lieder ebenfalls mit den Red Hot Chili Peppers (She Will Be Loved), einem jugendlichen Stevie Wonder (Sunday Morning), mit The Police (Won’t Go Home Without You) und den Beach Boys.[6]

Auf dem zweiten Album It Won’t Be Soon Before Long wurde der Stil durch den neuen Schlagzeuger Matt Flynn ein wenig härter.[7]

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Maroon 5/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland OsterreichÖsterreich SchweizSchweiz Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
1997 The Fourth World (als Kara's Flowers) Erstveröffentlichung: 19. August 1997
2002 Songs About Jane 5
(56 Wo.)
7
(39 Wo.)
12
(51 Wo.)
1
(73 Wo.)
6
(120 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Juni 2002
2007 It Won’t Be Soon Before Long 6
(27 Wo.)
14
(11 Wo.)
6
(24 Wo.)
1
(28 Wo.)
1
(84 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Mai 2007
2010 Hands All Over 17
(8 Wo.)
20
(6 Wo.)
10
(8 Wo.)
6
(34 Wo.)
2
(124 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. September 2010
2012 Overexposed 4
(12 Wo.)
7
(14 Wo.)
7
(27 Wo.)
2
(38 Wo.)
2
(81 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Juni 2012
2014 V Erstveröffentlichung: 29. August 2014

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Billboard Music Awards

  • 2004: in der Kategorie „Digital Artist of the Year“
  • 2007: in der Kategorie „Top Digital Album“ (It Won’t Be Soon Before Long)

Grammy Awards

  • 2005: in der Kategorie „Best New Artist“
  • 2006: in der Kategorie „Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals“ (This Love)
  • 2008: in der Kategorie „Best Pop Performance by a Duo or Group with Vocals“ (Makes Me Wonder)

Groovevolt Music and Fashion Award

  • 2005: in der Kategorie „Best Collaboration, Duo or Group“ (She Will Be Loved)

MTV Europe Music Awards

  • 2004: in der Kategorie „Best New Act“

MTV Video Music Awards (Latin America)

  • 2004: in der Kategorie „Best Rock Artist International“
  • 2004: in der Kategorie „Best New Artist International“

New Music Weekly Award

  • 2004: in der Kategorie „AC40 Group/Duo of the Year“

NRJ Radio Awards

  • 2005: in der Kategorie „International Breakout Act & Best International Song“ (This Love)

Teen Choice Award

  • 2004: in der Kategorie „Choice Breakout Artist“

World Music Awards

  • 2004: in der Kategorie „World’s Best New Group“

American Music Awards

  • 2011: in der Kategorie „Favorite Pop/Rock Band/Duo/Group“

Literatur[Bearbeiten]

  • 2007: It Won’t Be Soon Before Long (Notenbuch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. „During the time between our record deals, I spent a lot of time in New York where I was exposed to an urban and hip-hop culture in a way that had never happened to me in L.A. It turned me on to an entirely new genre of music which has had a profound impact on my song writing.“
  2. "We were breaking up as the band entered the studio. After compiling a song list, we decided to name the album Songs About Jane because it felt like the most honest statement we could make with the title."
  3. universal: [1]
  4. http://www.beatblogger.de/vo-vorschau/
  5. http://www.maroon5.com/news_detail/maroon_5_sign_to_interscope_records_to_release_new_album_v_sept._2nd_2014/
  6. SWR3: Maroon 5: „Songs About Jane“
  7. SWR3: Maroon 5: „It Won't Be Soon Before Long“

Weblinks[Bearbeiten]