Marpessa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Marpessa (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Idas und Marpessa getrennt durch Zeus von Apoll, attischer rotfiguriger Psykter, um 480 v. Chr., Staatliche Antikensammlungen (Inv. 2417)

Marpessa (griechisch Μάρπησσα) ist in der griechischen Mythologie das einzige Kind des Flussgottes Euenos.

Mythos[Bearbeiten]

Apollon und Idas halten beide um die Hand der Prinzessin Marpessa an. Als Zeus ihr freie Hand lässt, wählt sie den sterblichen Idas, da sie von diesem auch noch Treue erwartet, wenn ihre Schönheit vergangen ist. Das einzige Kind aus dieser Beziehung ist (die griechische) Kleopatra.

Literatur[Bearbeiten]