Marshallesische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marshallesisch (Kajin M̧ajeļ)

Gesprochen in

Marshallinseln, Nauru
Sprecher 44.000
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von MarshallinselnMarshallinseln Marshallinseln
Sprachcodes
ISO 639-1:

mh

ISO 639-2:

mah

ISO 639-3:

mah

Die marshallesische Sprache (Marshallesisch: Kajin M̧ajeļ) oder Ebon ist die malayo-polynesische Nationalsprache der Marshallinseln. Es gibt zwei Dialekte: Ralik und Ratak. Eine erste Grammatik und ein Wörterbuch wurde von Johann Stanislaus Kubary zusammengestellt.

Laute[Bearbeiten]

Konsonanten[Bearbeiten]

Im Marshallesischen gibt es 22 Konsonanten:

  Bilabial Dental Palatal Velar
palatal velar palatal velar labial velar labial
Frikativ p /pʲ/ b /bˠ/ j /tʲ/ t /tˠ/     k /k/ kw /kʷ/
Nasal m /mʲ/ /mˠ/ n /nʲ/ ņ /nˠ/ ņw /nˠʷ/   /ŋ/ n̄w /ŋʷ/
Rhotisch   r /rʲ/ d /rˠ/ dw /rˠʷ/    
Approximant zentral     y /j/  ? /ɰ/ w /w/
lateral   l /lʲ/ ļ /lˠ/ ļw /lˠʷ/    

Vokale[Bearbeiten]

Es gibt 4 Vokale:

geschlossen   /ɨ/  
halbgeschlossen   /ɘ/  
halboffen   /ɜ/  
fast offen   /ɐ/  

Im Marshallesischen sind die Vokale nicht auf die Dimensionen vorne - hinten und gerundet - gespreizt festgelegt. Das heißt, dass ein gegebener Vokal mehrere phonetische Realisierungen hat. Zum Beispiel kann der geschlossene Vokal /ɨ/ je nach Zusammenhang auch als [i], [ɯ], [u], [i͡ɯ], [i͡u], [ɯ͡i], [ɯ͡u], [u͡i] oder [u͡ɯ] ausgesprochen werden. Besonders Vokale bei palatalisierten Konsonanten werden gespreizte Hinterzungenvokale ([ɯ], [ɤ], [ʌ], [ɑ]) und Vokale bei labialisierten Konsonanten werden gerundete Hinterzungenvokale. Zwischen zwei verschiedenartigen Konsonanten werden Vokale zu Diphthongen:

Cʲ_Cʲ Cˠ_Cˠ Cˠʷ_Cˠʷ Cʲ_Cˠ Cʲ_Cˠʷ Cˠ_Cʲ Cˠ_Cˠʷ Cˠʷ_Cʲ Cˠʷ_Cˠ
/ɨ/ [i] [ɯ] [u] [i͡ɯ] [i͡u] [ɯ͡i] [ɯ͡u] [u͡i] [u͡ɯ]
/ɵ/ [ɪ] [ɤ] [ʊ] [ɪ͡ɤ] [ɪ͡ʊ] [ɤ͡ɪ] [ɤ͡ʊ] [ʊ͡ɪ] [ʊ͡ɤ]
/ɜ/ [e] [ʌ] [o] [e͡ʌ] [e͡o] [ʌ͡e] [ʌ͡o] [o͡e] [o͡ʌ]
/ɐ/ [ɛ] [ɑ] [ɔ] [ɛ͡ɑ] [ɛ͡ɔ] [ɑ͡ɛ] [ɑ͡ɔ] [ɔ͡ɛ] [ɔ͡ɑ]

Alphabet[Bearbeiten]

Das Marshallesische wird in Lateinschrift mit einigen ungewöhnlichen diakritischen Zeichen geschrieben:

A Ā B D E I J K L Ļ M N Ņ O Ō P R T U Ū W
A ā b d e i j k l ļ m n ņ o ō p r t u ū w

Textbeispiel[Bearbeiten]

Ave Maria auf Marshallesisch:

Io̧kwe eok Maria, kwo lōn̄ kōn
menin jouj;
Irooj ej pād ippam̧.
Kwo jeram̧m̧an iaan kōrā raņ im
ejeram̧m̧an ineen lo̧jiōm̧, Jesus.
O Maria kwojarjar, jinen Anij,
kwōn jar kōn kem rijjerawiwi.
Kiiō im ilo iien
amwōj mej. Amen.
Gegrüßest seist du, Maria, voll der Gnade,
der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.
Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder
jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

Weblinks[Bearbeiten]