Marshlink Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hastings–Ashford International
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Strecke – geradeaus
East Coastway Line aus Brighton
Bahnhof, Station
Hastings
Tunnel
Mount Pleasant
Bahnhof, Station
Ore
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon KDSTr.svg
Abstellanlagen Ore
Haltepunkt, Haltestelle
Three Oaks
Haltepunkt, Haltestelle
Doleham
   
Snailham
Brücke über Wasserlauf (groß)
Brede
Haltepunkt, Haltestelle
Winchelsea
Brücke über Wasserlauf (groß)
Tillingham
Bahnhof, Station
Rye
Brücke über Wasserlauf (groß)
Rother
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Anschlussgleis Dungeness Power Station
Bahnhof, Station
Appledore
Brücke über Wasserlauf (groß)
Royal Military Canal
Haltepunkt, Haltestelle
Hamstreet
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
South Eastern Main Line aus Kent Coast
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
High Speed One aus Folkestone Terminal
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
aus Ramsgate
Bahnhof, Station
Ashford International
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach London Victoria
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
HS1 nach London St. Pancras
Strecke – geradeaus
SEML nach London Charing Cross

Die Marshlink Line ist eine Eisenbahnstrecke in Südostengland und führt von Hastings nach Ashford der Küste entlang. Sie ist die östliche Fortsetzung der East Coastway Line und bildet mit ihr die Verbindung zwischen der Brighton Main Line und der South Eastern Main Line.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bau der Strecke war Plan der Brighton, Lewes and Hastings Railway, gebaut wurde sie jedoch von der South Eastern Railway, welche mit der benachbarten London, Brighton and South Coast Railway eine Rivalität um die Strecke ausübte. Dem Verkehr wurde sie am 13. Februar 1871 übergeben.[1] 1963 wurde die Einstellung des Verkehrs geprüft, 1979 zwischen Appleodre und Ore auf ein Gleis zurückgebaut, wobei in Rye eine Ausweiche eingebaut wurde.[2] Elektrifiziert wurde 1935 nur der Abschnitt zwischen Ore und Hastings samt der weiterführenden Hastings Line nach London.

Betrieb[Bearbeiten]

Der durchgehende Personenverkehr mit Halt an allen Station zwischen Hastings und Ashford wurde 2005 eingestellt. Es verkehren nur Züge, welche westwärts ihre Fortsetzung auf der East Coastway Line finden. Alle Halte außer Hamstreet, Rye und Appledore werden nur unregelmässig bedient.

Der operative Betrieb obliegt der Southern.

Zukunft[Bearbeiten]

Es bestehen Pläne für den Ausbau der Strecke für Southeastern-Hochgeschwindigkeitszüge, welche zunächst ab London St. Pancras über die High Speed One bis Ashford International und dann über die Marshlink Line nach Hastings und weiter bis Bexhill oder Eastbourne.[3] Für dieses Vorhaben wäre auch eine Elektrifizierung notwendig.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ryemarket.eclipse.co.uk/mlag/history.htm
  2. http://www.ryemarket.eclipse.co.uk/mlag/history.htm
  3. http://www.scribd.com/doc/25315668/Economic-Impact-of-HS1?query=eastbourne