Martha M. Place

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martha M. Place

Martha M. Place (* 18. September 1849 in Readington Township; † 20. März 1899 in Ossining) war eine US-amerikanische Mörderin. Place war die erste Frau, die auf dem elektrischen Stuhl starb.

Martha Place wurde beschuldigt, am 7. Februar 1898 ihre Stieftochter Ida ermordet zu haben. Place wurde des Mordes für schuldig befunden und zum Tode verurteilt. Das Todesurteil wurde, nachdem der damalige Gouverneur des Staates New York Theodore Roosevelt ein Gnadengesuch abgelehnt hatte, am 20. März 1899 im Gefängnis von Sing Sing in Ossining vollstreckt.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Martha M. Place – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New York Times Artikel vom 21. März 1899. Abgerufen am 26. Juni 2012.