Martha Stewart (Schauspielerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martha Stewart (* 7. Oktober 1922 in Bardwell, Carlisle County, Kentucky; † 25. Februar 2012 in Northeast Harbor, Hancock County, Maine)[1] war eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Stewart absolvierte die New Utrecht High School in Brooklyn, New York.[2] Sie begann ihre Karriere als Nachtclub-Sängerin in den 1930er Jahren und trat unter anderem als Chorgirl für Glenn Miller und Claude Thornhill auf.

In den 1940er und 1950er Jahren spielte Martha Stewart in mehreren Hollywood-Produktionen, insbesondere trat sie in Musicals in Erscheinung. Nach ihrem Leinwanddebüt in Doll Face hatte sie ihre erste große Rolle als Lou Lou in I wonder who's kissing her now für 20th Century Fox.[3] Darüber hinaus war sie in zahlreichen Fernsehshows zu sehen, unter anderem als Co-Moderatorin in Those Two (1952–1953). Daneben trat sie auch weiterhin als Bühnensängerin, unter anderem an der Seite der Blackburn Twins, auf.

Bei einem ihrer Nachtclub-Auftritte lernte Stewart den Entertainer Joe E. Lewis kennen, den sie am 31. März 1946 in Miami heiratete.[4] Die Ehe wurde bereits 1948 aufgrund von Lewis' Alkoholproblemen wieder geschieden.[5] In The Joker is Wild (1947), einem Film über Lewis' Leben, wird Stewart von Mitzi Gaynor dargestellt.

Im August 1949 heiratete Martha Stewart in Santa Monica ihren Schauspielerkollegen George O'Hanlon, mit dem sie 1948 in "Are You With It" gespielt hatte. Die Ehe wurde 1951 ebenfalls geschieden.

Von 1968 bis 2002 arbeitete Stewart als Schulbibliothekarin in Northeast Harbour.

Am 25. Februar 2012 verstarb Martha Stewart im Alter von 89 Jahren zu Hause.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1945: Doll Face
  • 1946: Johnny Comes Flying Home
  • 1947: I Wonder Who’s Kissing Her Now
  • 1947: Daisy Kenyon
  • 1948: Are You with It?
  • 1950: Ein einsamer Ort (In a Lonely Place)
  • 1950: Verurteilt (Convicted)
  • 1952: Aaron Slick from Punkin Crick
  • 1964: Surf Party

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b In Memoriam: Actress Martha Stewart – TCM CLASSIC FILM UNION Blog post. In: fan.tcm.com. Abgerufen am 3. März 2012.
  2. Biografie bei www.imdb.com
  3. Martha Stewart to play Lou Lou. The Deseret News, 5. Juni 1940
  4. Martha Stewart, Actress, Is Married to Comedian. The Hartford Courant, 1. April 1946, S.8
  5. Night Club Comic Not Funny at Home, She Says. Los Angeles Times, 30. Juli 1948, S. 2