Martha Vickers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martha Vickers 1945

Martha Vickers (* 28. Mai 1925 in Ann Arbor, Michigan als Martha MacVicar; † 2. November 1971 in Hollywood, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Vickers, die ihre Karriere als Model und Covergirl begann, spielte ihre erste kleine Komparsenrolle 1943 in Frankenstein Meets the Wolf Man. Den größten Erfolg feierte sie 1946 an der Seite von Humphrey Bogart als Lauren Bacalls jüngere Schwester Carmen Sternwood in dem Thriller Tote schlafen fest. Danach folgten nur noch kleine Rollen in unbedeutenden Filmen. Nachdem Vickers in den 1950er Jahren in einigen TV-Produktionen aufgetreten war, zog sie sich schließlich 1960 ins Privatleben zurück.

Martha Vickers war von 1948 bis 1949 mit dem Produzenten A. C. Lyles, von 1949 bis 1951 mit dem Schauspieler Mickey Rooney und von 1954 bis 1965 mit dem Schauspieler Manuel Rojas verheiratet gewesen. Sie war Mutter von einem Sohn und zwei Töchtern. Ihr Sohn ist der Schauspieler Teddy Rooney.

Sie starb im Alter von 46 Jahren an Speiseröhrenkrebs und ist auf dem Valhalla Memorial Park Friedhof in Hollywood begraben.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1943: Frankenstein Meets the Wolf Man als Margareta
  • 1946: Tote schlafen fest (The big Sleep) als Carmen Sternwood
  • 1946: Der Himmel voller Geigen (The Time, the Place and the Girl) als Victoria Cassel
  • 1948: Ohne Erbarmen (Ruthless) als Susan Duane
  • 1949: Gefängnis ohne Gitter (Bad Boy) als Lila Strawn
  • 1957: Ein Toter lügt nicht (The Burglar) als Della
  • 1960: Vier schnelle Colts (Four Fast Guns) als Mary Hoag

Weblinks[Bearbeiten]