Marthe Kristoffersen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marthe Kristoffersen Skilanglauf
Marthe Kristoffersen.JPG
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 11. August 1989
Karriere
Verein IL Varden
Nationalkader seit 2006
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Nationale Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Junioren-WMVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber Tarvisio 2007 5 km
Gold Malles 2008 Staffel
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
Silber Granaasen 2008 Verfolgung
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 24. November 2007 in Beitostølen
 Gesamtweltcup 12. (2010/11)
 Sprintweltcup 49. (2010/11)
 Distanzweltcup 10. (2010/11)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Distanzrennen 0 0 1
 Team 1 0 0
letzte Änderung: 10. März 2009

Marthe Kristoffersen (* 11. August 1989) ist eine norwegische Skilangläuferin.

Kristoffersen ging erstmals bei einem FIS-Rennen im März 2006 international an den Start. Nachdem sie in diesen unterklassigen Wettbewerben mehrere Platzierungen unter den besten zehn und einmal das Podest als Dritte erreichen konnte, wurde sie im Februar und März 2007 zunächst für das European Youth Olympic Festival und dann für die Nordische Juniorenweltmeisterschaft nominiert. Beide Male gewann sie die Silbermedaille über 5 Kilometer, dazu triumphierte sie beim Youth Festival auch auf der 10-Kilometer-Strecke. Nach weiteren guten FIS-Rennen-Platzierungen wurde sie im November 2007 erstmals für den Skilanglauf-Weltcup in Beitostølen nominiert. Dort gelang ihr auf Anhieb ein 19. Platz, mit der Staffel erreichte sie Rang sieben. Kurz darauf gewann sie im Dezember ihr erstes FIS-Rennen und gewann Silber bei der Norwegischen Meisterschaft im Februar 2008 in der Verfolgung hinter Marit Bjørgen. Die Saison endete für Kristoffersen mit weiteren Weltcup-Punkten, unter anderem einem zwölften Platz über 10 Kilometer und dem Juniorenweltmeistertitel mit der Staffel.

Nachdem sie auch im Sommer überzeugte, wurde sie für den Auftakt des Skilanglauf-Weltcups 2008/09 im schwedischen Gällivare nominiert.

Weblinks[Bearbeiten]