Martin Benson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Benson (* 10. August 1918 in London; † 28. Februar 2010[1] in Buckinghamshire) war ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Martin Benson begann seine Schauspielkarriere 1948 mit dem Spielfilm The blind Godess von Harold French. Im Jahr darauf spielte er eine kleine Rolle in Alfred Hitchcocks Filmdrama Sklavin des Herzens. Eine weitere kleine Rolle hatte er in Sir Walter Scotts Ritterfilm Ivanhoe – Der schwarze Ritter. Bis Mitte der 1950er Jahre spielte er meist so kleine Rollen, dass er nicht im Abspann genannt wurde. Bedeutende Nebenrollen hatte er 1956 an der Seite von Yul Brynner und Deborah Kerr im oscarprämierten Musical Der König und ich sowie in dem Genreklassiker Gorgo (1961). In den 1960er Jahren wirkte er ebenfalls in einer Reihe erfolgreicher Filmproduktionen mit, darunter der Monumentalfilm Cleopatra, der James Bond-Film Goldfinger sowie Ein Schuß im Dunkeln aus der Pink-Panther-Reihe.

Zu seinen Fernsehauftritten gehörten Gastrollen in Serien wie Simon Templar und Die Profis; zudem spielte er in der BBC-Produktion von Per Anhalter durch die Galaxis den Vogonen Prostetnic Vogon Jeltz. Seinen letzten Auftritt hatte er im Alter von 86 Jahren in der britischen Fernsehserie Casualty.

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Times Online (englisch)