Martin Bercovici

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Martin Bercovici (* 24. August 1902 in Bârlad; † 19. Januar 1971 in Bukarest) war ein rumänischer Elektroingenieur.

Er diente als Dekan der damals neu gegründeten Fakultät für Energietechnik im Rahmen der Polytechnische Universität Bukarest. Er hatte einen sehr wertvollen Beitrag zu der Ausarbeitung des ersten jahrzehntlichen Elektrifikationsplan von Rumänien.

Biographie[Bearbeiten]

Er trug während des Krieges auf die Ausbildung von jungen Juden, die aus staatlichen Universitäten vertrieben wurden.

Schriften[Bearbeiten]

  • Rețele electrice- Calcul mecanic
  • Rețele electrice- Calcul electric

Anmerkungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • M Olteneanu, C. Rucăreanu, “Martin Bercovici-Un om între oameni“ , Editura Academiei Române, 2001

Weblinks[Bearbeiten]