Martin Petrow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Petrow

Martin Petrow im Trikot der Bolton Wanderers (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 15. Januar 1979
Geburtsort WrazaBulgarien
Größe 185 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
0000–1996 Botew Wraza
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–1998
1999–2001
2001–2005
2005–2007
2007–2010
2010–2013
2013
2013-
ZSKA Sofia
Servette FC Genève
VfL Wolfsburg
Atlético Madrid
Manchester City
Bolton Wanderers
Espanyol Barcelona
ZSKA Sofia
19 0(3)
61 (20)
116 (28)
49 0(3)
59 0(9)
74 (10)
8 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
1999– Bulgarien 90 (19)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30.10.2013
2 Stand: 1. September 2013

Martin Petrow (bulg.: Мартин Петров, englische Transkription Martin Petrov; * 15. Januar 1979 in Wraza) ist ein bulgarischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Petrow begann bei Botew Wraza mit dem Fußballspiel. Noch als Jugendlicher wechselte er zum Spitzenklub ZSKA Sofia. Zum Jahresbeginn 1999 ging er in die Schweiz zu Servette Genf. 2001 wechselte er in die Fußball-Bundesliga zum VfL Wolfsburg, für den er in 116 Spielen 28 Tore und 36 Vorlagen erzielte. Ende Juli 2005 wechselte Petrow dann zu Atlético Madrid. Mit dem Wechsel zu den Rojiblancos erfüllte er sich den Kindheitstraum, einmal in Spanien zu spielen, wo auch sein Lieblingsverein, der FC Barcelona, spielt.

Der Wechsel war möglich, da Petrow in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel hatte, die besagte, dass er bei einer Ablösesumme von 10 Millionen Euro den Verein verlassen durfte. Im Oktober 2006 zog er sich beim Spiel gegen Recreativo Huelva einen Kreuzbandriss zu und fiel über ein halbes Jahr aus. Im Juli des Jahres 2007 wechselte Petrow für 4,7 Millionen Pfund nach England zu Manchester City, die in der Saison 2007/08 von Sven-Göran Eriksson trainiert wurden.

Im Sommer 2010 wurde sein Vertrag bei Manchester City nicht verlängert und der Mittelfeldakteur verließ daraufhin den Verein.[1]

Anfang Juli 2010 unterzeichnete Petrow einen auf zwei Jahre befristeten Vertrag bei den Bolton Wanderers.[2]

Im Januar 2013 wechselte er zum spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona und erhielt dort einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2012/13.[3] Im Oktober 2013 unterschrieb Petrow einen Vertrag bei ZSKA Sofia. [4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die Bulgarische Fußballnationalmannschaft war Petrow bisher 87-mal im Einsatz, u. a. bei der Fußball-Europameisterschaft 2004 in Portugal.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

2006 wurde er zu Bulgariens „Fußballer des Jahres“ gewählt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Out of contract – senior trio leave Blues
  2. Petrov Deal Complete
  3. Bulgaria's Martin Petrov Signs with Espanyol
  4. wechselt zu ZSKA Sofia