Martin Zawieja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Zawieja Gewichtheben
Persönliche Informationen
Name: Martin Zawieja
Nationalität: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtsdatum: 31. Januar 1963
Geburtsort: Dortmund
Größe: 181 cm

Martin Zawieja (* 31. Januar 1963 in Dortmund) ist ein ehemaliger deutscher Gewichtheber, der heute als Trainer und Leiter einer Sportfördergruppe bei der Bundeswehr tätig ist.

Leben[Bearbeiten]

Zawieja war von 1983 bis 1992 Leistungssportler im Gewichtheben.

Er gewann bei den Olympischen Spielen 1988 Bronze im Superschwergewicht (über 110 kg). Im Jahr 1991 belegte er den 3.Platz bei der Weltmeisterschaft. In den Jahren 1984, 1990 und 1991 war er Deutscher Meister in seiner Disziplin.

Im Jahr 1993 studierte Zawieja an der Trainerakademie in Köln und machte dort 1995 seinen Abschluss als Diplom-Trainer im Gewichtheben.

1997 und 1999 war er als Trainer Deutscher Meister mit dem AC Soest, von 2001 bis 2006 Junioren-Bundestrainer und von 2002 bis 2005 Bundestrainer der Frauen.

Seit 1999 ist Zawieja Dozent an der Trainerakademie Köln und seit 2008 Lehrwart im Gewichtheberverband Baden-Württemberg. 1994 wurde er zum stellv. Vorsitzenden im Beirat der Aktiven gewählt. Bis zum Jahr 2000 war er NOK-Präsidiumsmitglied und 1996 und 2000 Athletensprecher der Deutschen Olympiamannschaft.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • Reißen: 182,5 kg in der Klasse über 110 kg bei der WM 1987 in Ostrava
  • Stoßen: 232,5 kg in der Klasse über 110 kg bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul
  • Zweikampf: 415,0 kg (182,5/232,5 kg) in der Klasse über 110 kg bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul

Publikationen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]