Martin Ziemer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Ziemer
Spielerinformationen
Geburtstag 14. April 1983
Geburtsort Rostock, DDR
Staatsbürgerschaft DeutscherDeutscher deutsch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein TSV Hannover-Burgdorf TSV Hannover-Burgdorf
Trikotnummer 1
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2000 DeutschlandDeutschland HC Empor Rostock
2000–2001 DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2001[1]–2004[2] DeutschlandDeutschland SC Magdeburg
2004[2]–2006[3] DeutschlandDeutschland SV Anhalt Bernburg
2006[3]–2010 DeutschlandDeutschland ASV Hamm
2010–3.2.2011[3] DeutschlandDeutschland HSG Ahlen-Hamm
3.2.2011[3]–2012 DeutschlandDeutschland HBW Balingen-Weilstetten
2012– DeutschlandDeutschland TSV Hannover-Burgdorf
Nationalmannschaft
Debüt am 16. April 2011
            gegen NorwegenNorwegen Norwegen in Rostock
  Spiele (Tore)
DeutschlandDeutschland Deutschland 15 (0)[4]

Stand: 2. Februar 2014

Martin Ziemer (* 14. April 1983 in Rostock) ist ein deutscher Handballtorwart.

Ziemer begann mit dem Handball in der Jugend des HC Empor Rostock. Von dort wechselte er im Jahr 2000 im Alter von 17 Jahren zum SC Magdeburg, in dessen Bundesligamannschaft er von 2001 bis 2004 spielte. Danach ging Martin Ziemer für zwei Jahre zum SV Anhalt Bernburg und anschließend zum damaligen Zweitligisten ASV Hamm, mit dem er 2010 in die 1. Bundesliga aufstieg.

In der Saison2010/11 spielte der ASV Hamm in einer Sportgemeinschaft mit der Ahlener SG als HSG Ahlen-Hamm in der Bundesliga. Nachdem es zu wirtschaftlichen Problemen kam, wechselte Martin Ziemer am 3. Februar 2011 zur HBW Balingen-Weilstetten[5] und erhielt dort einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012.[6] Seit der Saison 2012/2013 spielt er bei der TSV Hannover-Burgdorf[7].

Martin Ziemer gehört seit April 2011 zum Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft, sein erstes Länderspiel bestritt er am 16. April 2011 gegen Norwegen.

Ein begonnenes Sport- und Philosophiestudium brach er ab.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gegnerkader SC Magdeburg Saison 2001/2002 auf thw-provinzial.de, abgerufen am 8. April 2013
  2. Gegnerkader SC Magdeburg Saison 2004/2005 auf thw-provinzial.de, abgerufen am 8. April 2013
  3. a b Gegnerkader HSG Ahlen-Hamm Saison 2010/2011 auf thw-provinzial.de, abgerufen am 8. April 2013
  4. Porträt auf dhb.de
  5. www.wa.de, 3. Februar 2011
  6. www.h-bw.de, 3. Februar 2011
  7. www.handball-hannover.de, 11. Januar 2012
  8. www.h-bw.de, 3. März 2011