Marton Csokas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marton Csokas

Marton Csokas (ungar. /ʧoːkɒːʃ/, * 30. Juni 1966 in Invercargill, Neuseeland) ist ein neuseeländischer Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten]

Sein Vater, Márton Csókás senior, ist gebürtiger Ungar, der nach dem Zweiten Weltkrieg nach Neuseeland auswanderte. Seine Mutter war geborene Neuseeländerin mit irischen, englischen und dänischen Wurzeln. Nach dem Abschluss seiner Ausbildung an der New Zealand Drama School 1989 und einigen Theaterauftritten, übernahm er 1994 die Rolle des Dennis in Der Überflieger, an dem Peter Jackson mitgeschrieben hat. Dann spielte er zwei Jahre in der neuseeländischen Seifenoper Shortland Street, bevor er 1996 in Broken English den Darko mimte. Dazwischen arbeitete er am Theater, spielte, schrieb und inszenierte Stücke.

In Europa waren es vor allem seine unzähligen Gastauftritte in Fantasy-Serien wie Xena, Herkules oder Beastmaster, die ihm zu Bekanntheit verhalfen. Csokas spielte aber auch in verschiedenen neuseeländischen und australischen Filmproduktionen, wie Hurrah (1998) und Die Affenmaske (2000). Dort spielte er auch 2001 in der Miniserie The Farm mit. In Europa sind außer seinen Auftritten als Celeborn in Die Gefährten und in Die Rückkehr des Königs nur wenige seiner Rollen bekannt (xXx – Triple X, Kangaroo Jack, Die Bourne Verschwörung).

2004 drehte er unter der Regie des italienischen Journalisten und Regisseurs David Grieco den Film „Evilenko“, in dem er die zweite Hauptrolle, den russischen Ermittler Vadim Lesiev auf der Jagd nach einem Serienkiller spielte. Dieser wurde einem echten Mörder, Andrei Tschikatilo, nachempfunden und von Malcolm McDowell (bekannt aus A Clockwork Orange) gespielt. Der Film kam nach Präsentation auf dem Fantasy Film Fest nicht in die deutschen Kinos und ist seit 2007 als DVD erhältlich.

Im Jahr 2005 war er in den Filmen Æon Flux, The Great Raid und Königreich der Himmel zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]