Marun ar-Ras

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marun ar-Ras
مارون الراس
Staat: Libanon Libanon
Gouvernement: Nabatäa
Distrikt: Bint Dschubail
Koordinaten: 33° 5′ N, 35° 25′ O33.08055555555635.422222222222911Koordinaten: 33° 5′ N, 35° 25′ O
Höhe: 911 m
Zeitzone: UTC+2
Telefonvorwahl: (+961) 961
Marun ar-Ras (Libanon)
Marun ar-Ras
Marun ar-Ras

Marun ar-Ras (arabisch ‏مارون الراس‎ Mārūn ar-Rās) ist ein Ort im südlichen Libanon direkt an der Grenze zu Israel. Er gehört zum Verwaltungsbezirk Nabatiye (Nabatäa). Hier ist ein Posten der UNIFIL stationiert. Der Ort liegt in 911 m Höhe auf einem Berg, der die Umgebung überragt. Deswegen hat der Ort strategische Bedeutung.

Israel behauptet, dass der Ort ein Stützpunkt der Hisbollah sei, von dem im Israel-Libanon-Konflikt 2006 die Miliz Israel mit Katjuscha-Raketen beschoss. Beginnend am 22. Juli 2006 kam es zu einem Gefecht um den Ort, den die israelische Armee nach eigenen Angaben eingenommen hatte. Dies wurde von libanesischen Sicherheitskreisen und der Hisbollah dementiert.

Nach Agenturmeldungen soll der Ort vor Beginn der Kampfhandlungen etwa 2.300 Einwohner gehabt haben, die jedoch weitgehend geflohen seien.

Die Zeitzone ist MEZ + 2 Stunden.