Marvin Bush

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marvin Pierce Bush

Marvin Pierce Bush (* 22. Oktober 1956) ist ein US-amerikanischer Geschäftsmann.

Leben und Arbeit[Bearbeiten]

Marvin Bush, der nach seinem Großvater mütterlicherseits benannt ist, wurde 1956 als Sohn des späteren US-Präsidenten George H. W. Bush und seiner Ehefrau Barbara geboren. Zu seinen Geschwistern zählen unter anderem die Politiker George Walker Bush und Jeb Bush.

Nach dem Abschluss der Woodberry Forest School 1975 und dem Besuch der University of Virginia fing Bush an, als Geschäftsmann zu arbeiten. So saß er unter anderem von 1993 bis 2000 im Vorstand des in Virginia ansässigen Sicherheitsunternehmen Stratesec, von dem er in den 1990er Jahren bis zu 53.000 Aktien hielt, die er ursprünglich zu einem Preis von US$ 0,52 pro Aktie angekauft hatte und die er 1997 zu einem Preis von US$ 8,50 verkaufen konnte. Während Bushs Vorstandszeit war Stratesec unter anderem mit der Durchführung von Sicherheitsmaßnahmen für die Fluggesellschaft United Airlines und den Dulles International Airport, sowie, nach den Terroranschlägen von 1993, für das World Trade Center in New York City beauftragt.[1]

Gegenwärtig arbeitet Bush als Manager für die von ihm mitgegründete Firma Winston Capital Management.

Bush und seine Frau Margaret haben zwei Adoptivkinder, Marshall Bush und Walker Bush.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Washington Spectator, February 15, 2005.