Mary Adelaide von Cambridge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Herzogin Mary Adelaide von Teck

Mary Adelaide von Cambridge, Prinzessin von Großbritannien, Irland und Hannover (vollständiger Name: Mary Adelaide Wilhelmina Elizabeth) (* 27. November 1833 in Hannover; † 27. Oktober 1897 in der White Lodge, Richmond Park, Surrey) war ein Mitglied der britischen Königsfamilie. Sie ist als Mutter von Queen Mary bekannt, der Frau von König Georg V., und war eines der ersten Mitglieder der Königsfamilie, das sich für wohltätige Zwecke engagierte.

Jugend[Bearbeiten]

Prinzessin Mary Adelaide wurde am 27. November 1833 in Hannover geboren. Ihr Vater war Prinz Adolph Friedrich von Großbritannien, Irland und Hannover, Herzog von Cambridge, der jüngste Sohn von König Georg III. und Königin Charlotte. Ihre Mutter Augusta war eine geborene Prinzessin von Hessen-Kassel, Tochter des Landgrafen Friedrich III. von Hessen-Kassel-Rumpenheim.

Mary Adelaide verbrachte die ersten Jahre ihres Lebens in Hannover, wo ihr Vater in Vertretung seiner Brüder Georg IV. und später Wilhelm IV. Vizekönig von Hannover war. Ihre Liebe zum Essen und ihre Neigung, dick zu werden, führten dazu, dass sie ernsthaft übergewichtig wurde und als „Fat Mary“ benannt wurde.

Nach dem Tod von König Wilhelm IV., Mary Adelaides Onkel, bestieg 1837 ihre Cousine Prinzessin Victoria, Tochter des Herzogs von Kent, den britischen Thron. Aufgrund des salischen Rechts war ihr aber der Thron von Hannover verwehrt, den Herzog Ernst August von Cumberland als König Ernst August I. von Hannover bestieg. Der Herzog von Cambridge wurde also nicht länger in Hannover gebraucht und zog deshalb mit seiner Familie in den Kensington Palace nach London.

Ehe[Bearbeiten]

Im Alter von 30 Jahren war Mary Adelaide noch immer unverheiratet. Ihr unattraktives Äußeres und mangelndes eigenes Einkommen waren dafür neben ihrem Alter zusätzliche Faktoren. Königin Victoria hatte mit ihrer Cousine Mitleid und bemühte sich, einen passenden Kandidaten zu finden, der auch standesgemäß war.

Schließlich fand sich mit Fürst Franz von Teck ein passender Kandidat. Fürst Franz war zwar als Sohn aus einer morganatischen Ehe von niedrigerem Rang als Mary Adelaide, er war aber als Sohn eines Herzogs von Württemberg zumindest königlichen Geblüts und hatte einen Fürstentitel. Die Hochzeit fand am 12. Juni 1866 in der St.Anne's Church in Kew (London) statt.

Herzogin von Teck[Bearbeiten]

Mary Adelaide und Herzog Franz;
stehend von links nach rechts: Alexander, Mary, Adolphus und Francis

Durch ihre Heirat wurde Mary Adelaide zu „Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Mary Adelaide, Fürstin von Teck“. Fürst Franz wurde 1871 zum Herzog von Teck erhoben. Er blieb „Seine Durchlaucht Herzog Franz von Teck“, bis Königin Victoria ihm anlässlich ihres goldenen Thronjubiläums 1887 das Prädikat „Hoheit“ verlieh. Der Herzog und die Herzogin von Teck hatten vier Kinder:

Siehe hierzu auch Teck/Cambridge-Familie.

Exil[Bearbeiten]

Der Herzog und die Herzogin von Teck wählten als Residenz London, in erster Linie, weil nur Mary Adelaide mit ihrem 5.000 Pfund Apanage pro Jahr ein Einkommen hatte. Ihre Mutter, die Herzogin von Cambridge, unterstützte Mary Adelaide zusätzlich. Bitten auf zusätzliche Unterstützung stießen bei Königin Victoria auf Ablehnung, sie stellte dem Paar lediglich eine Wohnung im Kensington Palace sowie das Landhaus White Lodge in Richmond Park zur Verfügung.

Trotz ihres bescheidenen Einkommens hatte Mary Adelaide einen exklusiven Geschmack und führte ein extravagantes Leben, mit Bällen, kostspieligem Essen und Kleidung sowie Auslandsreisen. Schnell sammelten sich Schulden an und das Paar war 1883 gezwungen, vor seinen Gläubigern zu fliehen. Sie reisten nach Florenz und besuchten auch Verwandte in Deutschland und Österreich. Ursprünglich verwendeten sie den Namen „Graf und Gräfin von Hohenstein“, den Titel, mit dem Herzog Franz geboren wurde. Mary Adelaide bevorzugte es aber bald, ihren königlichen Titel zu verwenden, der ihr mehr Aufmerksamkeit und bessere Bedienung garantierte.

Späteres Leben[Bearbeiten]

Herzogin Mary Adelaide von Teck, bei einem Kostümfest im Devonshire House, 1897

Die Tecks kehrten 1885 nach England zurück und lebten weiterhin in White Lodge, Richmond Park. Mary Adelaide begann, sich wohltätigen Zwecken zu widmen.

1891 wollte Mary Adelaide, dass ihre Tochter Victoria Mary „May“ von Teck einen der Söhne des Prinzen von Wales und späteren Königs Eduard VII. heiratete. Königin Victoria war ihrerseits daran gelegen, dass die Braut aus Großbritannien stammte, aber keine Untertanin war. Prinzessin May erfüllte die Kriterien und verlobte sich mit Prinz Albert Victor, Herzog von Clarence. Nach dessen plötzlichem Tod sechs Wochen nach der Verlobung überredete Königin Victoria Prinz George, Herzog von York, den späteren König Georg V., um Mays Hand anzuhalten.

Die Hochzeit von Mary mit einem zukünftigen König führte zu einer entscheidenden Verbesserung der finanziellen Situation der Tecks. Im Sommer 1893 hielt sich die Herzogin von Teck gemeinsam mit ihrem jüngsten Sohn Prinz Alexander zu einem Kuraufentalt in Bad Neuenahr auf. Mary Adelaide erlebte die Krönung ihrer Tochter aber nicht mehr. Sie starb am 27. Oktober 1897 in der White Lodge und wurde in der königlichen Gruft in der St. George's Chapel im Schloss Windsor bestattet.

Titel von Geburt an[Bearbeiten]

Kurztitel in Großbritannien:

  • Her Royal Highness Princess Mary Adelaide of Cambridge
  • Her Royal Highness Princess Mary Adelaide, Princess of Teck
  • Her Royal Highness Princess Mary Adelaide, Duchess of Teck

Deutsch:

  • Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Mary Adelaide von Großbritannien, Irland und Hannover
  • Ihre Königliche Hoheit Fürstin Mary Adelaide von Teck
  • Ihre Königliche Hoheit Herzogin Mary Adelaide von Teck

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mary Adelaide von Cambridge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien