Mary Halvorson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Halvorson (Niederstetten, 2011)

Mary Halvorson (* 1980 in Boston) ist eine amerikanische Gitarristin und Komponistin des Creative Jazz und der Neuen Improvisationsmusik.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Halvorson studierte an der Wesleyan University und dann bis 2002 an der New School. In New York City gründete sie ihr eigenes Trio und Quintett. Außerdem leitet sie ein kammermusikalisches Duo mit der Geigerin Jessica Pavone und mit dem Schlagzeuger Kevin Shea die Avant-Rock-Band People. Sie ist langjähriges Mitglied der Formationen von Anthony Braxton und ist mit Tim Berne, Stephan Crump, Trevor Dunn, Tony Malaby, Myra Melford, Nicole Mitchell, Jason Moran, Marc Ribot, Matana Roberts, Elliott Sharp, John Tchicai, Ingrid Laubrock und Tom Rainey aufgetreten. Mit Braxton und mit Taylor Ho Bynum konzertierte sie ebenso wie mit der eigenen Combo in Europa.

Seit der Veröffentlichung von Dragon’s Head (2008) gilt sie als die „wahrscheinlich originellste Jazzgitarristin“, die ihre Karriere in der letzten Dekade begonnen hat (Peter Margasak, Chicago Reader) und „derzeit frischeste, beschäftigste, am stärksten von der Kritik beachtete Gitarristin“ der Downtown-Szene (Howard Mandel, Jazz Beyond Jazz). „Der stilistischen Beliebigkeit entkommt die Gitarristin dabei vor allem mit ihrer sehr eigenständigen Klangästhetik, die harsch ist, kraftvoll und komplex.“ (Julia Neupert, SWR 2)[1]

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Mary Halvorson mit Anti-House im Club W71, Januar 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mary Halvorson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]