Mary Landrieu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Landrieu

Mary Loretta Landrieu (* 23. November 1955 in Arlington, Virginia) ist eine US-amerikanische Politikerin (Demokratische Partei). Seit 1997 (Wahl 1996, Wiederwahlen 2002 und 2008) gehört sie für den Staat Louisiana dem US-Senat an.

Leben[Bearbeiten]

Mary Landrieu ist das älteste von neun Kindern des ehemaligen US-Bauministers und Bürgermeisters von New Orleans, Maurice Edwin „Moon“ Landrieu, und seiner Frau Verna. Einer ihrer Brüder, Mitch Landrieu, ist seit 2010 ebenfalls Bürgermeister von New Orleans[1] und war zuvor Vizegouverneur von Louisiana. Mary Landrieu wuchs in New Orleans auf und studierte an der Louisiana State University in Baton Rouge (Abschluss Bachelor of Arts 1977). Sie ist mit dem Anwalt Frank Snellings verheiratet. Das Ehepaar hat zwei adoptierte Kinder. Mary Landrieu gehört der römisch-katholischen Kirche an.

Politische Laufbahn[Bearbeiten]

Mary Landrieu gehörte von 1980 bis 1988 dem Repräsentantenhaus von Louisiana an. Von 1988 bis 1996 war sie Finanzministerin (state treasurer) von Louisiana. 1995 kandidierte sie erfolglos für das Gouverneursamt von Louisiana. 1996 wurde sie erstmals in den US-Senat gewählt. Ihr Vorsprung bei der Wahl war äußerst gering, was zu einer erfolglosen Anfechtung des Ergebnisses durch ihren republikanischen Kontrahenten Woody Jenkins führte. 2002 und 2008 wurde sie wiedergewählt. Seit 2009 ist sie im Senat Vorsitzende des Committee on Small Business and Entrepreneurship.

Landrieu gilt – wie schon ihre Vorgänger als Senatoren von Louisiana, John Breaux und Bennett Johnston – als eines der konservativeren Mitglieder der Demokratischen Partei.

Belege[Bearbeiten]

  1. Porträt auf www.citymayors.com, abgerufen am 10. August 2010

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mary Landrieu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien