Mary Miles Minter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Miles Minter

Mary Miles Minter (* 1. April 1902 in Shreveport, Louisiana als Juliet Reilly; † 4. August 1984 in Santa Monica) war eine US-amerikanische Stummfilmschauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Minter wurde 1902 als jüngste von zwei Töchtern der Broadway-Schauspielerin Charlotte Shelby geboren. Die Mutter drängte Juliet und ihre Schwester Margaret zu einer Schauspielkarriere. Im Alter von fünf Jahren spielte Minter bereits ihre erste, kleine Rolle am Broadway. 1915 bekam sie ihre erste Hauptrolle im Film The Fairy and the Waif. 1919 lernte sie beim Dreh von Anne of Green Gables den Regisseur William Desmond Taylor kennen und begann eine Beziehung mit dem 30 Jahre älteren Mann. Dieser gab sich jedoch zurückhaltend und beendete die Beziehung bereits nach kurzer Zeit. Ins Rampenlicht rückte die Beziehung zu Taylor, als dieser am 1. Februar 1922 in seinem Haus in Hollywood erschossen wurde. Zu den Verdächtigen in diesem bis heute ungeklärtem Mordfall zählte unter anderem auch die Mutter Minters, Charlotte Shelby.

Minter drehte über 50 Stummfilme, 1923 trat sie in The Trail of the Lonesome Pine das letzte Mal vor die Kamera. Paramount Pictures verlängerte ihren Vertrag nicht.

Die Schauspielerin starb 1984 nach einem Schlaganfall in Santa Monica.

Auf dem Hollywood Walk of Fame (1724 Vine Street) hat Mary Miles Minter einen Stern.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

The Amazing Impostor (1919)
  • 1916: Lovely Mary
  • 1917: Periwinkle
  • 1917: Somewhere in America
  • 1918: Wives and other wives
  • 1919: Anne of Green Gables
  • 1919: Yvonne from Paris
  • 1920: Nurse Marjorie
  • 1920: Sweet Lavender
  • 1921: The little Clown
  • 1922: Tillie
  • 1923: The Trail of the Lonesome Pine

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mary Miles Minter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien