Masakari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Masakari
Masa-Kari.jpg
Angaben
Waffenart: Hieb- und Stichwaffe
Bezeichnungen: Masakari
Verwendung: Streitaxt
Ursprungsregion/
Urheber:
Japan, Waffenschmiede
Verbreitung: japan
Griffstück: Holz
Listen zum Thema

Masakari (jap. ) bezeichnet im japanischen eine große Axt (allgemein als ono bezeichnet) wie sie zum Bäume fällen, oder früher als Streitaxt oder zur Bestrafung verwendet wurde.[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Klinge der Masakari besteht aus Stahl. Sie ist einschneidig, die Schneide ist in der Form eines Halbmondes gearbeitet. Die Befestigung auf dem Stiel erfolgt mit der Hilfe eines rechteckigen Auges. Gegenüber der Klinge ist ein langer, spitz zulaufender Stachel ausgearbeitet, der dazu dient Rüstungen zu durchdringen. Als Waffe wurde die Masakari von den Yamabushi-Mönchen als Streitaxt im Kampf benutzt. Es gibt verschiedene Versionen die sich in Länge und Aussehen unterscheiden. Diese Axt ist in Japan sehr selten benutzt worden.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. . In: デジタル大辞泉 bei kotobank.jp. Shogakukan, abgerufen am 29. Dezember 2011 (japanisch).
  2. George Cameron Stone, Donald J. LaRocca, A Glossary of the Construction, Decoration and Use of Arms and Armor: in All Countries and in All Times, Verlag Courier Dover Publications, 1999, Seite 439, ISBN 978-0-486-40726-5.

Literatur[Bearbeiten]

  • Oscar Ratti, Adele Westbrook, Secrets of the samurai: a survey of the martial arts of feudal Japan, Verlag Tuttle Publishing, 1991, Seite 322, ISBN 978-0-8048-1684-7
  • Sir Edward Burnett Tylor, Researches into the early history of mankind and the development of civilization, Verlag J. Murray, 1865, Seite 211

Weblinks[Bearbeiten]