Masallı (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Masallı
Staat: AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Rayon: Masallı
Koordinaten: 39° 2′ N, 48° 40′ O39.03416666666748.6655555555565Koordinaten: 39° 2′ 3″ N, 48° 39′ 56″ O
Höhe: m
 
Einwohner: 25.000 (2014)
Zeitzone: AZT (UTC+4)
Telefonvorwahl: (+994) 2521
Postleitzahl: AZ4400
Kfz-Kennzeichen: 44
 
Gemeindeart: Stadt (şəhər)
Masallı (Aserbaidschan)
Masallı
Masallı

Masallı (auch Masalli, sowie Massally, Masally von russisch Масаллы) ist eine Stadt in Aserbaidschan und Verwaltungssitz des Bezirks Masallı. 2014 hatte die Stadt etwa 25.000 Einwohner.[1]

Die Wirtschaft der Stadt ist von der Landwirtschaft geprägt, dazu existieren einige Industriebetriebe. Im Zentrum, nahe dem Fluss, existiert ein Kulturpalast aus sowjetischer Zeit, davor eine Statue des Dichters Nezāmi.[2] In der Stadt ist der Fußballverein FK Masallı ansässig.

Masallı liegt an der Fernstraße M3, die Baku mit Lənkəran und der iranischen Grenze verbindet.

Das frühere Dorf erhielt am 23. August 1950 den Status einer Siedlung städtischen Typs und am 20. Januar 1960 die Stadtrechte.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population by sex, economic and administrative regions, urban settlements of the Republic of Azerbaijan at the beginning of the 2014 auf der Website des Azərbaycan Respublikasının Dövlət Statistika Komitəsi (Staatliches Statistikkomitee der Republik Aserbaidschan)
  2. azerb.com über die Stadt und den Bezirk
  3.  S. A. Melʹnikov, Č. G. Ibragimov: Azerbajdžanskaja SSR. Administrativno-territorialʹnoe delenie na 1 janvarja 1977 goda. 4. Auflage. Baku 1979 (russisch; online).

Weblinks[Bearbeiten]