Masayuki Yanai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Entdeckte Asteroiden: 27
(3867) Shiretoko 16. April 1988
(3915) Fukushima 15. August 1988
(4263) Abashiri 7. September 1989
(4557) Mika 14. Dezember 1987
(4771) Hayashi 7. September 1989
(5121) Numazawa 15. Januar 1989
(5174) Okugi 16. April 1988
(5374) Hokutosei 4. Januar 1989
(6562) Takoyaki 9. November 1991
(6707) Shigeru 13. November 1988
(7828) 1992 SD13 28. September 1992
(8182) Akita 1. Oktober 1992
(10117) Tanikawa 1. Oktober 1992
(11280) Sakurai 9. Oktober 1989
(11494) Hibiki 2. November 1988
(11546) Miyoshimachi 28. Oktober 1992
(12746) 1992 WC1 16. November 1992
(13561) 1992 SB1 23. September 1992
(13564) 1992 UH1 19. Oktober 1992
(14441) 1992 SJ 21. September 1992
(14443) 1992 TV 1. Oktober 1992
(14901) 1992 SH 21. September 1992
(17516) Kogayukihito 28. Oktober 1992
(22346) 1992 SY12 28. September 1992
(23465) 1989 UA1 24. Oktober 1989
(24757) 1992 VN 1. November 1992
(35143) 1992 UF1 19. Oktober 1992
alle zusammen mit Kazuo Watanabe

Masayuki Yanai (jap. 箭内 政之; Yanai Masayuki; * 1959) ist ein japanischer Astronom und Asteroidenentdecker.

Zusammen mit seinem Kollegen Kazurō Watanabe entdeckte er an der Sternwarte in Kitami (IAU-Code 400) zwischen 1987 und 1992 insgesamt 27 Asteroiden.[1]

Der Asteroid (4260) Yanai wurde nach ihm benannt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers